Marktzeuln
Fußball

Bezirksliga West: Dreikampf um den direkten Klassenerhalt

Dreikampf um den direkten Ligaverbleib in der Bezirksliga West: Am letzen Spieltag wollen der TSV Marktzeuln (34 Punkte), die SpVgg Ebing (36) und der TSV Meeder (37) den Klassenerhalt feiern, doch eines der drei Teams wird nachsitzen müssen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Noch ist der TSV Marktzeuln um Jelsan Yesurajah nicht hart auf dem Boden gelandet. Mit Schützenhilfe besteht noch die Möglichkeit auf den direkten Klassenerhalt. Foto: Gunther Czepera
Noch ist der TSV Marktzeuln um Jelsan Yesurajah nicht hart auf dem Boden gelandet. Mit Schützenhilfe besteht noch die Möglichkeit auf den direkten Klassenerhalt. Foto: Gunther Czepera

Abgestiegen ist seit vergangener Woche der FSV Unterleiterbach. Alle Partien werden am Samstag um 14 Uhr angepfiffen.

FSV Unterleiterbach - DJK Bamberg II

Nach nur einer Spielzeit muss der FSV Unterleiterbach wieder zurück in die Kreisliga. Vier Punkte Rückstand auf Marktzeuln sind nicht mehr aufzuholen. Das 1:2 bei Sylvia Ebersdorf am vergangenen Sonntag besiegelte den Abstieg. Eine engagierte Leistung reichte nicht. Im vorerst letzten Heimspiel in der Bezirksliga will sich die Mannschaft um Trainer Tobias Eichhorn mit einer anständigen Leistung verabschieden. Die Gäste aus Wildensorg standen ebenfalls lange hinten drin. Doch dank ihrer Qualität befreite sich das Team von Daniel Hollet aus dem Abstiegsstrudel. Mit 39 Zählern steht die DJK Don Bosco auf dem neunten Platz. Aufgrund der Konstellation sind die Mannschaften von taktischen Zwängen befreit. Das Hinspiel endete 3:2 für Bamberg. TSV Breitengüßbach - TSV Marktzeuln

Dank eines Last-Minute-Treffers verhinderte der TSV Breitengüßbach beim 2:2 gegen die SpVgg Ebing am vergangenen Wochenende eine Heimniederlage. Bedanken darf sich auch der TSV Marktzeuln: Hätte Ebing drei Punkte eingefahren, hätten die Zeulner keine Möglichkeit mehr, die Ebinger einzuholen. Im letzten Heimspiel der Saison will sich Breitengüßbach um Trainer Marco Hillemeier anständig verabschieden und würde mit einem Sieg den Ebingern Schützenhilfe leisten. Für den Aufsteiger aus Marktzeuln zählt dagegen nur ein Sieg. Bei einem Unentschieden oder einer Niederlage müssen die Gäste nachsitzen. Dementsprechend motiviert werden die Zeulner ans Werk gehen. Ans Rückspiel sollten sie sich nicht erinnern: Beim 0:4 war der TSV Marktzeuln chancenlos.

SpVgg Ebing - TSV Ebensfeld Zum Abschluss steht für die Mannschaften noch einmal ein Derby an. Während der TSV Ebensfeld mit 38 Zählern gerettet ist, kämpft die SpVgg Ebing gegen die Abstiegsrelegation. Der Druck liegt bei Ebing, doch sie haben es selbst in der Hand: Bei einem Sieg spielt die SpVgg in der nächsten Saison in der Bezirksliga. Die Gäste können entspannter sein: Durch den 3:1-Erfolg in Kleintettau war der Klassenerhalt am vergangenen Wochenende gesichert. Doch im Derby will sich keine Mannschaft eine Blöße geben. Die Ebensfelder um Trainer Oliver Kellner werden versuchen, im Abicher Seestadion einen guten Saisonabschluss hinzulegen. Im Hinspiel setzten sich die Ebens-felder auf heimischen Platz mit 3:1 durch.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren