Lichtenfels
Fußball-Kreisklassen

Baiersdorfer siegen mit Glück

Der FC Baiersdorf tut sich gegen Schlusslicht Fischbach schwer und gewinnt gerade noch mit 2:1. Das Topduo feiert Siege.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Baiersdorfer Christian Gampert (links) kann den Ball rechtzeitig vor dem Fischbacher Alexander Müller erreichen. Foto: Gunther Czepera
Der Baiersdorfer Christian Gampert (links) kann den Ball rechtzeitig vor dem Fischbacher Alexander Müller erreichen. Foto: Gunther Czepera

Klare Siege feierte das Führungsduo der Fußball-Kreisklasse 2 Lichtenfels zum Rückrundenauftakt. Spitzenreiter FC Altenkunstadt/Woffendorf fertigte seinen Gastgeber TSV Weißenbrunn II mit 8:2 ab. Verfolger Johannisthal kam zu einem 6:1 gegen den FC Fortuna Roth.

Die Partien in Ober-/Unterlangenstadt (gegen Isling) und bei der SG Roth-Main (gegen Siedlung Lichtenfels) fielen aus und sind noch nicht wieder angesetzt.

Im Aufwind befinden sich derzeit die Michelauer in der Kreisklasse 1 Coburg. Mit dem Sieg über Ketschendorf holte sich der FCM sieben Punkte aus den letzten drei Partien.

Kreisklasse 1 Coburg

FC Michelau -

SV Ketschendorf II 3:2

Der Start gegen den SVK ging aber daneben. Speer staubte in der 17. Minute nach einem Abpraller vom Pfosten zum 0:1 ab. Doch die Jungs vom Maindamm steckten nicht auf und zeigten Kampf- und Teamgeist. Nach einem Klassepass von Schmitt glich Kober zum 1:1 aus (31.). Nun nahm die Heimelf das Heft in die Hand, doch der starke Gästetorwart Langer zeigte gute Paraden und ließ bis zur Pause keinen Treffer mehr zu. In der 52. Minute musste er aber zum zweiten Mal hinter sich greifen, nachdem Hornung im dritten Versuch ins Tor traf. Schmitt und Kober scheiterten danach jeweils alleine vor dem Tor am Schlussmann. Nach einem Freistoß der Gäste stocherte Emig den Ball zum 2:2 ins FCM-Tor. Doch die Michelauer kämpften weiter, und das, nachdem Koch in der 74. Minute die Ampelkarte gesehen hatte, auch noch in Unterzahl. So verdienten sich die Gastgeber in der 78. Minute den Siegtreffer, den Schmitt nach einer Flanke von B. Zimmer erzielte. Meusel sah in der 83. Minute noch Gelb-Rot, doch auch zu neunt brachten die Michelaeur die Führung über die Zeit. lube

TSV Meeder II -

SG Schwürbitz/Marktz. II 2:3

Tore: 0:1 B. Proske (8.), 0:2 Blasche (17.), 1:2 P. Höhn (29.), 2:2 Geisler (43.), 2:3 Blasche (65.) / Zuschauer: 35 / SR: J. Iffland (Untersiemau)

Kreisklasse 2 Lichtenfels

Schwabthaler SV - TSV Küps 3:0

Die Schwabthaler besaßen in den ersten zehn Minuten drei sehr gute Möglichkeiten. Der Küpser Torwart Alexander Frech sah nach einem Foul an Gründel außerhalb des Strafraums Rot (15.). In der Folgezeit drückte der SSV die Gäste in ihre Hälfte zurück, aber bis zum Pausenpfiff tat sich nichts mehr. Nach einem Spielzug köpfte Geldner eine präzise Flanke von Gründel zum 1:0 ein (54.). Beim 2:0 schoss Reinhard nach einer kurz ausgeführten Ecke ein (75.). Nur eine Minute später wurde Gründel im "Sechzehner" gefoult, den Elfmeter verwandelte er selbst zum 3:0. Bei einem der wenigen Vorstöße der Küpser traf Glier alleine vor dem Torwart den Pfosten (88.).dil VfR Johannisthal - FC Roth 6:1

Die Heimelf traf gleich in der 5. Minute zur 1:0-Führung. Lindner schickte Frederik Denegri, der dem Gästekeeper keine Chance ließ. Lindner erhöhte in der Folge auf 2:0 (26.). Bis zur Pause sahen die 70 Zuschauer eine Partie auf überschaubarem Niveau. Nach dem Seitenwechsel war Lindner mit einem Solo zur Stelle - 3:0 (50.). Danach hatte Mayer für Johannisthal kein Glück im Abschluss (66.). Kurz darauf wurde den Gästen ein berechtigter Foulelfmeter zugesprochen, den Jäger zum 3:1 verwandelte (68.). Den alten Abstand stellte Lindner nach Traumpass von Mayer wieder her (73.). Bauer scheiterte beim nächsten Angriff der Hausherren am Außenpfosten, doch wenige Sekunden später netzte Joker Geßlein zum 5:1 ein (75.). Nach schönem Zusammenspiel zwischen Frederik Denegri und Lindner erzielte der Spielertrainer seinen vierten Treffer zum 6:1-Endstand (88.). mb TSV Weißenbrunn II - FC Altenkunstadt/W. 2:8

Der TSV bot dem Tabellenführer in den ersten 25 Minuten Paroli und ließ nicht viel zu. Erst nach einem Fehler des Weißenbrunner Torwarts gingen die Gäste in Führung. Doch bereits fünf Minuten später glich der TSV aus. Nachdem Buckreuss im Strafraum zu Fall gekommen war, verwandelte Tauber den Elfmeter sicher. Nach einem Konter bediente Schramm Spielertrainer Sesselmann, der zum 2:1 vollstreckte. Durch einen Doppelschlag kurz vor dem Pausenpfiff kam der Tabellenführer noch zur Führung. In der zweiten Hälfte übernahmen dann die Gäste das Spielgeschehen und münzten ihre spielerische Überlegenheit auch in Tore um. So erzielten sie einen lockeren und auch in der Höhe verdienten 8:2-Sieg, weil Weißenbrunns "Zweite" hoffnungslos unterlegen war. ps Tore: 0:1 Natterer (25.), 1:1 Tauber (30., Foulelfmeter), 2:1 Sesselmann (38.), 2:2 Fischer (42.), 2:3 Schultheis (43.), 2:4 Wachter (55.), 2:5 Natterer (59., Foulelfmeter), 2:6 Wachter (65., Eigentor), 2:7 Fischer (75.), 2:8 Dinkel (79.) / SR: D. Wagner (Hollfeld). SV Neuses - FC Hochstadt 2:1 Die Neuseser taten sich schwer, denn der FC verteidigte mit der kompletten Mannschaft. In der 11. Minute verpasste Maximilian Schedel nur knapp den Ball, in der 25. Minute legte Hummel nach schönem Solo quer auf Moser, doch dieser verzog. Bei der einzigen Torchance des FC verfehlte der Neuseser Torwart den Ball, der Gegner schoss jedoch übers Tor (27.) Mosers Versuch lenkte FC-Torwart Passauer noch mit den Fingerspitzen übers Tor (40.). Nach einer scharfen Flanke von Schedel köpfte Moser nur an die Latte (43.). Nach der Pause hielten die Hochstadter die Null, da sich die Neuseser zu wenig bewegten und zu spät den Abschluss suchten. Wie aus dem Nichts erzielte Wendel in der 69. Minute das 0:1. Neuses wachte nun auf. Trukenbrod erzielte nach einem Freistoß den Ausgleich (83.). Eine Minute vor dem Ende erzielte Rebhan nach einem Freistoß aus 30 Metern von Trukenbrod den 2:1-Endstand. cs FC Baiersdorf - SV Fischbach 2:1

Die Baiersdorfer waren feldüberlegen und erspielten sich Torchancen. Der Tabellenletzte verlegte sich aufs Kontern. Das 0:1 für die Gäste fiel trotzdem etwas überraschend: Einen Eckball klärte Baiersdorf zwar, der Ball landete jedoch bei einem Fischbacher, der knapp innerhalb des Strafraums nach einem leichten Kontakt fiel. Den Strafstoß verwandelte Müller. Fast im Gegenzug versenkte Dorsch eine Hereingabe von Fischer zum 1:1. In der zweiten Halbzeit führten die Gäste das Spiel härter. Drei Fischbacher konnten in der 65. Minute Baier nicht stoppen. Der steckte auf den wohl leicht im Abseits stehenden Abedidoost durch, der zum 2:1 einschob. Baiersdorf rettete die Führung über die Zeit.red FC Kronach - SpVgg Obersdorf 1:2

Tore: 0:1 Pannier (10.), 0:2 Schmitt (16.), 1:2 Kraus (79.) / SR: Jürgen Strauch

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren