Altenkunstadt
Fußball-Kreisklasse 2 Lif

Altenkunstadt/Woffendorf mit Mühe weiter vorn

Die "Siedler" müssen sich beim FC Altenkunstadt/Woffendorf mit 1:2 geschlagen geben. Schwabthal siegt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Islinger Tobias Knauer (rechts) hat sich in den Strafraum vorgekämpft und setzt, angegangen vom Küpser Johannes Glier, zur Flanke an. Foto: Heinrich Weiß
Der Islinger Tobias Knauer (rechts) hat sich in den Strafraum vorgekämpft und setzt, angegangen vom Küpser Johannes Glier, zur Flanke an. Foto: Heinrich Weiß

Mit dem 2:1 gegen den SV Borussia Siedlung Lichtenfels (10.) haben die Fußballer des FC Altenkunstadt/ Woffendorf ihre Tabellenführung in der Kreisklasse 2 Lichtenfels verteidigt. Im Duell der Verfolger behauptete sich der Schwabthaler SV (3.) klar mit 5:1 gegen den SSV Ober-/Unterlangenstadt (4.). Mit 0:3 verlor die SpVgg Isling (6.) beim TSV Küps (7.).

Kreisklasse 2 Lichtenfels

TSV Weißenbrunn II -

FC Hochstadt 5:2

Erst nach dem Hochstadter Tor durch einen schönen Schuss von Bartsch änderte sich die bis dahin lethargische Einstellung des TSV. Durch Tore von Tauber und Andre Brendel gingen die "Bierbrauer" verdient in die Pause. Wendel gelang der Ausgleich für den FCH. Mit zwei sehenswerten Treffern von Tauber und Schwarz wurde der Grundstein für den Heimsieg gelegt. Kurz vor Schluss erzielte Andre Brendel einen weiteren Treffer im Kirchweihspiel. rl

TSV Küps - SpVgg Isling 3:0 Beide Mannschaften nahmen sofort den Kampf an und wollten ein frühes Tor erzielen. Als Bauer aus 20 Metern abzog, schlug der Ball zur Führung ein. Die wütenden Angriffe der Islinger machte die gute Küpser Abwehr zunichte. Nachdem sich Zipfel den Ball erkämpft hatte, umspielte er drei Gegner und erzielte den 2:0-Pausenstand. Nach einem Solo erzielte Glier frei stehend vor dem Gästekeeper den 3:0-Endstand.hh Tore: 1:0 Bauer (26.), 2:0 Zipfel (44.), 3:0 Gli er (73.) / SR: Oliver Barnert FC Altenk./Woffend. - SV Bor. Siedl. Lichtenfels 2:1

Als spielstarke Mannschaft stellten sich die "Siedler" in Altenkunstadt vor. Sie bestimmten in Halbzeit 1 weitgehend die Partie. Die "Fusionskicker" fanden nur langsam ins Spiel. In der 36. Minute fiel das 1:0, als Natterer einen an Leicht verursachten Foulelfmeter verwertete. Nach dem Wechsel erhöhte Natterer per Alleingang auf 2:0. Die Gäste gaben sich nicht geschlagen und verkürzten durch Karch per Foulelfmeter.bvo

Schwabthaler SV - SSV Ober-/U'langenstadt 5:1

Ober-/Unterlangenstadt stellte sich vor 125 Zuschauern als eine spielerisch und läuferisch gute Mannschaft in Schwabthal vor. Das Ergebnis täuscht über den Spielverlauf hinweg. Der Gast ging schon in der 1. Minute durch Phillip Schubert in Führung, in der Folge hatte die Heimabwehr um Torwart Schorn Schwerstarbeit zu verrichten. Die Schwabthaler befreiten sich dann aus der Umklammerung. In der 21. Minute gelang Sven Stöckert mit einem Flachschuss aus 20 Metern der Ausgleich. In der 49. Minute spielte bei einem Konter Yannik Gründel in den Lauf von Chris Geldner, und es hieß 2:1. 69 Minuten waren gespielt, als Gründel mit einem Querpass Geldner bediente - 3:1. Ahles erzielte mit einem Schlenzer in der 70. Minute das 4:1. Tim Gregorzewski wurde in der 80. Minute im Strafraum gefoult. Den Elfmeter nutzte Gründel zum 5:1. Nach 87 Minuten wurde Geldner von hinten im Strafraum gebremst, Marcel Gack sah die Gelb-Rote Karte. Wiederum ließ sich Y. Gründel die Chance zum 5:1 nicht nehmen.dill

VfR Johannisthal - SpVgg Obersdorf 5:0

Bereits nach 20 Sekunden traf Bauer den Querbalken. Neun Minuten waren gespielt, als VfR-Spielertrainer Lindner im Strafraum gelegt wurde. Keeper Weiß parierte den Strafstoß von Hofmann bravourös. Nach Maßflanke von Mayer köpfte Hofmann kurz darauf zum 1:0 ein (11.). Letzterer bediente Lindner drei Minuten später, der auf 2:0 erhöhte (14.). Das 3:0 markierte VfR-Youngster Bauer nach Zuspiel des agilen Lindner (27.). Noch vor der Halbzeitpause legte Mayer auf Hofmann quer, der den Ball zum 4:0 über die Linie beförderte (41.). Nach dem Seitenwechsel ließen es die Hausherren zunächst ruhiger angehen. Es dauerte bis zur 65. Minute, als F. Denegri vom SpVgg-Schlussmann Weiß gefoult wurde. Den Elfmeter verwandelte Lindner souverän zum 5:0 für seine Farben (65.).mb Tore: 1:0 Hofmann (11.), 2:0 Lindner (14.), 3:0 Bauer (27.), 4:0 Hofmann (41.), 5:0 Lindner (65., Foulelfmeter) / SR: Marco Wolf (Rugendorf)

SG Roth-Main - SV Neuses 1:3 Roth-Main hatte vor 70 Zuschauern die erste Chance. Ein Pass von Leidhold hebelte die Gästeabwehr aus, Buckreus scheiterte jedoch. Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit ein spielerisches Übergewicht, konnten jedoch keinen Profit daraus schlagen. Direkt nach der Pause zog Gästespieler Hummel in den 16er, scheiterte aus kurzem Winkel an Eideloth, der abgewehrte Ball prallte aber von Sokotowski ins Netz. In der 56. Minute ging Gästeakteur Trivuncevic nach einem Kontakt mit Knörrer zu Boden. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Fiedler nahm das Geschenk dankend an. Roth-Main stemmte sich gegen die Niederlage und verlagerte das Spiel in die Gästehälfte. Barakzai holte sich den Ball an der Mittellinie, zog auf und davon und traf vom Strafraumeck wuchtig ins lange Eck. Ein Freistoß von Hummel von der Mittellinie brachte die Entscheidung zugunsten der Gäste. Hoefner lief in die Schnittstelle zwischen Torwart und Verteidigung und schob den Ball an Eideloth vorbei.mpo FC Baiersdorf - FC Kronach 0:3

Erst in der zweiten Hälfte fielen die Tore. Die Kronacher nutzten ihre Chancen konsequent. Tore: 0:1 Schott (64.), 0:2 Schott (85.), 0:3 Schott (90.) / SR: Johannes Fröba FC Fortuna Roth - SV Fischbach 2:1

Lange hielten die Fischbacher ihr 1:0. In der Nachspielzeit markierte Fischer den Rother Siegtreffer. Tore: 0:1 Bayer (41.), 1:1 Abu Sameer (77.), 2:1 Fischer (90.+1) / SR: Lisa Stelzner

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren