Lichtenfels
Fussball-Bezirksliga Ofr.

Unterleiterbach: Kein Sieger im Duell der Aufsteiger

Der FSV Unterleiterbach und der TSV Schammelsdorf liefern sich eine erbitterte Abwehrschlacht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Unterleiterbacher Kapitän Markus Scholz versucht hier, den Schammelsdorfer Mike Goldfarb vom Ball zu trennen - allerdings ohne Erfolg.  Fotos: sportpress
Der Unterleiterbacher Kapitän Markus Scholz versucht hier, den Schammelsdorfer Mike Goldfarb vom Ball zu trennen - allerdings ohne Erfolg. Fotos: sportpress
+1 Bild
Während sich die beiden Bezirksliga-Neulinge TSV Schammelsdorf und FSV Unterleiterbach unentschieden trennen, unterliegt die SpVgg Ebing zu Hause gegen Mitwitz mit 1:2.

TSV Schammelsdorf -
FSV Unterleiterbach 0:0

Mit dem FSV Unterleiterbach und dem gastgebenden TSV Schammelsdorf trafen zwei Mannschaften aufeinander, die sich schon aus der vergangenen Kreisliga-Saison kannten. Beide Mannschaften standen zunächst hinten sicher und ließen nur wenige Möglichkeiten zu. Wenn, dann wurde es durch Standardsituationen gefährlich. Nach einer Ecke kam der Abpraller zu Pitzer, dessen Schuss jedoch von einem Unterleiterbacher Abwehrspieler geklärt wurde. In der zweiten Halbzeit ergaben sich auf beiden Seiten noch Möglichkeiten. Auf Schammelsdorfer Seite hatte Schmitt die Chance zur Führung, er verfehlte das Tor jedoch knapp. In der Schlussphase drängte der TSV noch einmal auf die Führung.
Chancen durch Völkl, Schneider und Herbst konnten jedoch nicht verwertet werden. So blieb es beim insgesamt leistungsgerechten Unentschieden.

SpVgg Ebing - FC Mitwitz 1:2
In einem schnellen und kampfbetonten Spiel mit zwei Roten Karten kamen die Mitwitzer zu einem glücklichen Auswärtssieg. Die ersten gefährlichen Aktionen hatten die Ebinger, doch zunächst parierte zweimal Gäste-Torwart Winterstein. Dippold setzte einen Kopfball knapp über das Gästegehäuse (29.). Ein Bruch kam in der 37. Minute ins Spiel der Ebinger, als Funk nach einem Zweikampf mit Rot vom Platz gestellt wurde. Die in Unterzahl spielenden Gastgeber gerieten in der 55. Minute in Rückstand, als die Mitwitzer mit ihrer ersten Toraktion durch Lukas Wrzyciel zur Führung kamen. Den Ausgleich besorgte Skalischus mit einem sicher verwandelten Handelfmeter (58.). Wenig später ging Mitwitz erneut in Führung, als ein Freistoß von Böhmer abgefälscht im Tor landete. Von nun an drängte Ebing auf den Ausgleich, doch Torjäger Dippold scheiterte in der 70. Minute mit einem 16-Meter-Schuss an Torhüter Winterstein. Den Schlusspunkt setzte Schiedsrichter Rösch, als er in der Schlussminute den Gästespieler Angermüller mit Rot zum Duschen schickte. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren