Der 1. FC Burgkunstadt hat sich durch einen 1:0-Erfolg beim Mitkonkurrenten ASV Veitsbronn in der Landesliga Nordost etwas Luft im Abstiegskampf verschafft. Ein verwandelter Foulelfmeter von Spielertrainer Marco Dießenbacher und eine starke Leistung von Schlussmann Daniel Ruck reichten in einer mäßigen Begegnung zum glücklichen zweiten Auswärtssdreier.
Die Fürther Vorstädter nahmen das Heft schnell in die Hand und kamen bereits in der Anfangsphase zu einigen Möglichkeiten. Erst nach 32 Minuten setzten auch die Gäste ein Ausrufezeichen, als Alexander Kunz aus 25 Metern das Ziel nur knapp verfehlte. Das zweite Auftauchen des FC in Tornähe führte wenig später gleich zum Erfolg. Drei Abwehrspieler der Hausherren behinderten sich nach einem langen Ball gegenseitig. Einer von ihnen traf beim Versuch, die Situation zu klären, den durchgestarteten Christian Schnapp.
Den berechtigten Strafstoß setzte Marco Dießenbacher sicher in die Maschen (34.). Den möglichen Ausgleich verhinderte kurz vor der Pause Keeper Daniel Ruck, der bei einem Kopfball von Marco Dimper glänzend reagierte.
In der zweiten Halbzeit igelte sich Burgkunstadt fast ausschließlich in der eigenen Hälfte ein und setzte nur noch auf gelegentliche Konter. Der ASV vermochte mit seiner Überlegenheit jedoch zu wenig anzufangen und verzweifelte an seiner mangelhaften Chancenverwertung. Zum Turm in der Schlacht wurde Keeper Ruck, der einen Sahnetag erwischt hatte. Zunächst kratzte er einen Kopfball von Veitsbronns Spielertrainer Dietmar Kusnyarik von der Linie (53.). Dann zeigte er sich bei einem Versuch von Sven Illauer auf dem Posten, der von der Strafraumgrenze abgezogen hatte (62.). Seine größte Tat vollbrachte er zwei Minuten vor dem Ende gegen Tobias Meyer, als er mit einer Fußabwehr einen Einschlag verhinderte. Die einzige nennenswerte Möglichkeit auf der Gegenseite hatte Tobias Geldner, der aus halblinker Position am gut reagierenden Torhüter Markus Stark scheiterte (80.). In der kommenden Woche wird es gegen den zuletzt aufstrebenden ASV Vach eine deutliche Leistungssteigerung brauchen, um den Platz erneut als Sieger zu verlassen.

Die Statistik

ASV Veitsbronn: Stark - T. Meyer, Ulber, Kallert, Bitzenbauer (82. Hütter), Baumann, Ortloff, Schillmeier (65. Stutz), D. Kusnyarik, Dimper, Illauer (73. Dallhammer) / FC Burgkunstadt: Ruck - Doppel, Dinkel, Kühn, Dießenbacher, Geldner, Daumann (90. Göhring), Schnapp, Kunz (83. Stammberger), Gahn (46. Beloch), Gutgesell / Schiedsrichter: Arnold (Waldberg) / Zuschauer: 100 / Tor: 0:1 Dießenbacher (34. Foulelfmeter)