Bad Staffelstein
Leichtathletik

Tolle Meisterschaft für die Schüler in Bad Staffelstein

Der TSV Staffelstein organisierte die Kreistitelkämpfe erneut hervorragend. Die Talente dankten es mit guten Leistungen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kraftvoll beschleunigen die Jungen der U8 kurz nach dem Start im im 50-Meter-Sprint. Foto: Ulrich Zetzmann
Kraftvoll beschleunigen die Jungen der U8 kurz nach dem Start im im 50-Meter-Sprint. Foto: Ulrich Zetzmann
+6 Bilder
Zum Teil hervorragende Leistungen, herrliches Wetter, stimmungsvolle Wettkämpfe, gute Organisation, Pokale und Medaillen für die Sieger und Platzierten, dies waren die positiven Aspekte der Schülermeisterschaft des Leichtathletikkreis Oberfranken West im Bad Staffelsteiner Stadion. Auf dem Programm standen die Dreikämpfe der Altersklassen 12 und 10 plus 800-Meter-Lauf und die Einzelwettbewerbe der AK 16 und 14.
Den gesamten Tag herrschte eine freudige und erwartungsvolle Stimmung. Und der Nachwuchs zeigte feine Leistungen. Im Dreikampf plus 800 m gab es die größten und stärksten Teilnehmerfelder zu verzeichnen. In der W11 überzeugte Alma Janson von der TS Lichtenfels mit 1298 Punkten, wobei sie ihre Vereinskameradin Johanna Krauß erst beim Ballweitwurf mit 41 m abfing. Krauß hielt sich dann über 800 m als Siegerin schadlos. Frieda Kupfer vom TSV Bad Rodach glänzte in der W10 mit überragenden 1303 Punkte.
Auch in der W9 verzeichnete Annika Kaufmann vom TV Weißenbrunn einen überlegenen Sieg. In der W8 hieß die Dreikampf- und 800-Meter-Siegerin Katharina Degen vom TV Schwürbitz.


Staffelsteiner Jungs vorn

Beim Dreikampf der Jungs setzten sich in der M10 und M9 mit Niklas Rauch und Noah Möller zwei Talente des TSV Staffelstein klar durch. Florian Marsollier vom TSV Bad Rodach mit guten 2:40,77 Min. und David Wölfel vom TSV Scheuerfeld mit 2:49,03 Min., hießen die sicheren Sieger über 800 m in den Klassen M11 und M10.
Am Nachmittag wurden die Einzelsieger der Klassen U16 und U14 ermittelt. Hier waren die Starterfelder relativ dünn. Trotz einer leichten Verletzung holte sich Claras Wölfel vom TSV Scheuerfeld in der W15 drei Titel und zwar über 100 m mit 13,86 Sek., im Weitsprung mit 4,59 m und mit der Kugel.


Tanaya Betz springt über 5 m weit

In der W14 sprintete Magdalena Wirsing vom TSV Ebensfeld die 100 m außer Konkurrenz in 13,68 Sek. Hier ist die Siegerweite beim Weitsprung mit 5,01 m von Tanaya Betz (TS Lichtenfels) sportlich am höchsten einzustufen. Dazu holte sich Betz noch den Titel über 800 m in 2:36,06 Min. Das Kugelstoßen entschied ihre Vereinskollegin Lejla Palos mit 8,58 m für sich.


TSL-Mädchen domnieren die W13

Die Klasse W13 beherrschte die TS Lichtenfels. Über 75 m siegte Jule Groß mit guten 10,84 Sek. knapp vor Katharina Hofmann (10,91). Auch über 800 m ließ sich Groß nicht bezwingen. Beim Weitsprung hieß die Siegerin Laney Schmid, die mit 4,47 m sieben Zentimeter mehr vor Groß gewann. Tolle 42,50 m warf Schmid den Schlagball.
Ein spannenden 800-Meter-Lauf lieferten sich in der Klasse W12 Sophie Rattei vom TSV Scheuerfeld und die Rodacherin Emilie Vetter. Rattei hatte mit 2:48,24 Min. zwei Zehntelsekunden Vorsprung. Auch beim Weitsprung hieß die Siegerin Rattei (3,89 m). Dazu kommt noch der Sieg der Scheuerfelderin Luna Neugebauer über 75 m mit 11,37 Sek.
Bei den U15-Jungs gewann Nils Schäfer (TSV Scheuerfeld) die 100 m in 13,28 Sek., den Weitsprung mit 4,91 m und die 800 m jeweils vor Tim Hübner vom TSV Staffelstein, der beim Kugelstoßen den Spieß umdrehte und mit guten 11,00 m sicher gewann.


Drei Siege für Staffelsteiner Linz

Rafael Linz vom TSV Staffelstein überzeugte in der M14 mit drei Siegen. Linz lag über 100 m (13,06 Sek.), im Weitsprung (4,72 m) und mit der Kugel (10,14 m) vorn. Die 800 m entschied Luca Dörfler (Rodach) mit 2:40,94 Min. für sich.
In der M13 lieferten sich Simon Höfer vom TSV Bad Rodach und Jakob Häfner vom TV 48 Coburg interessante Duelle. Den Schlagball warf Höfner 48 m weit, im Weitsprung war seine Siegerweite 4,53 m, jeweils vor Häfner, der über 75 m (10,53 Sek.) und über 800 m mit starken 2:20,17 Min. den Spieß umdrehte.


Zwei Titel für TSler Pascal Renner

In der M12 holte sich Pascal Renner (TS Lichtenfels) die Titel über 75 m mit 11,05 Sek. und mit dem Ball mit 37,50 m. Im Weitsprung ließ sich Fabian Fronda vom TSV Scheuerfeld den Titel mit 4,40 m nicht nehmen.


Lichtenfels mit 27 Podestplätzen

Der erfolgreichste Verein war die TS Lichtenfels mit 27 Podestplätzen, davon elf Titel. Zum Abschluss wurden die leistungsstärksten Nachwuchsathleten mit schönen Pokalen ausgezeichnet. W12: Sophie Rattei (TSV Scheuerfeld); W13: Laney Schmid (TS Lichtenfels); W14: Tanaya Betz (TS Lichtenfels); W15: Clara Wölfel (TSV Scheuerfeld); M15: Fabian Fronda (TSV Scheuerfeld); M14: Rafael Linz (TSV Staffelstein); M13: Jakob Häfner (TV 48 Coburg); M12: Tim Hübner (TSV Staffelstein).


30 Kampfrichter im Einsatz

Die gut funktionierende Organisation lag in den Händen von Sandra Nossek und Kurt Herbicht vom TSV Staffelstein, die sich auf über 30 Kampfrichter und Helfer stützen konnten, so dass diese Kreismeisterschaft ein voller Erfolg wurde. ze
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren