Laden...
Bad Staffelstein
Volkslauf

Staffelsteinerin Katja Messerer düst allen davon

Nach einer Pause im vergangenen Jahr kann dem Bad Staffelsteiner Altstadtlauf eine ungebrochen hohe Attraktivität bescheinigt werden. 278 Teilnehmer - vom Junior bis zum rüstigen Senior - drehten am Samstagnachmittag ihre Runden durch den Kurort.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ungefährdet gewann die für den gastgebenden TSV Staffelstein startenden Katjak Messerer den Hauptlauf in 41:15 Minuten. Foto: Mario Deller
Ungefährdet gewann die für den gastgebenden TSV Staffelstein startenden Katjak Messerer den Hauptlauf in 41:15 Minuten. Foto: Mario Deller
+14 Bilder
Ansprechende sportliche Leistungen, blendende Laune bei Läufern und Zuschauern gleichermaßen- zum Altstadtfest gehört der Adam-Riese-Stadtlauf einfach dazu.

Glücklicherweise stieg die Temperatur diesmal nicht wie im Vorjahr weit über die 30-Grad-Marke. 2013 wurde der Lauf deshalb abgesagt. Schwülwarm waren die Bedingungen aber dennoch. So waren die Athleten froh über die während des Laufes gereichten wassergetränkten Schwämme und Getränke. Der veranstaltende TSV um seinen Vorsitzender Wolfgang Klecker und Organisator Karl-Heinz Drossel leisteten diesbezüglich mit ihren Helfern hervorragende Arbeit.

Über 160 Teilnehmer gingen nach dem gemeinsam mit Zuschauern und Bürgermeister heruntergezählten Countdown auf die Strecke mit einer kleinen 1000-Meter-Schleife und anschließend vier durch die Stadt führenden Runden über 2250 m.

Alexander Finsel überragend

Nachdem der Schwürbitzer Alexander Finsel schon in der Vergangenheit mit vorderen Platzierungen beim Altstadtlauf hatte aufhorchen lassen, konnte der für den TV 1848 Coburg startende Läufer seinen ersten Sieg verbuchen. Mit sehr guten 35:21 Min. hatte er am Ende über zwei Minuten Vorsprung aufs Verfolgerfeld. Die beiden bestplatzierten Athleten des TSV Staffelstein, Christian Gründel und Jan Wagner, durften sich als Zweiter beziehungsweise Dritter über einen Podestplatz freuen, gegen den überragenden Finsel war indes an diesem Nachmittag kein Kraut gewachsen.

"Die Atmosphäre hier beim Altstadtlauf ist immer einmalig. Wann immer ich kann, nehme ich daran teil. Und jetzt hab ich dazu auch noch gewonnen - perfekt", strahlte Finsel im Zielbereich an der Adam-Riese-Halle mit der Sonne um die Wette.

Einen ungefährdeten Sieg gab es auch in der Frauenkonkurrenz - mit einer Athletin des TSV Staffelstein an der Spitze: 41:15 zeigte die Zeittafel an, als Katja Messerer die Ziellinie überquerte. "Eine angesichts der Bedingungen hervorragende Zeit", staunte auch der wieder unterhaltsam moderierende Michael Cipura.

Hobbylauf über 5,5 km

Zum zweiten Mal nach 2012 fand ein 5500 Meter langer Hobbylauf statt, an dem 35 Männer und Frauen teilnahmen. Am schnellsten war hier mit Niklas Pomme ein Läufer des TSV Mönchröden in 20:47 Min. vor Lukas Beierlieb und Volker Haubrock. Der Konkurrenz in 24:37 Min. deutlich das Nachsehen gab bei den Frauen Elke Beierlieb, es folgten Eva Lang vom TSV Staffelstein und Olga Mechthold, wie die Siegerin für die LG Veitenstein startend.

Schüler machten den Anfang

Bevor die Erwachsenenläufe starteten, frönten die Kinder dem Laufsport. Die unter Zwölfjährigen liefen 1000 m rund um das städtische Stadion. Der Läufernachwuchs fightete kämpfte bis zum Schluss - Bewegungsfreude pur. Bei den Jungen setzte sich Hendrik Herrmann (TSV Mönchröden) durch. Mit Franz Ament und Bastian Nützel als Zweitem und Drittem durften sich zwei Jungs vom TSV Staffelstein bei der Siegerehrung für ihre Leistungen feiern lassen.

Bei den Schülerinnen überquerte Lara Haubrock vom VfB Fichte Bielefeld als Erste die Ziellinie. Mit ihrer herausragenden Zeit von 4:32 Min. hätte Haubrock übrigens auch bei den Jungs gewonnen. Bielefeld? Lara, ihre sechsjährige Schwester Ida sowie ihr sportlicher Papa Volker, der den Hauptlauf absolvierte, verbringen gerade ihren Urlaub am Oberamin und nutzten die Gelegenheit und machten spontan beim Altstadtlauf mit.
Nicht weniger Engagement legten die älteren Schülerinnen und Schüler an den Tag, die die 2250 Meter lange Runde liefen. Bei den Jungs siegte mit einer halben Minute Vorsprung Lukas Hoffmann von der DJK LC Vorra vor seinem fast Namensvetter, dem Bad Staffelsteiner Lukas Hofmann, und Jannis Linzmayer. Bei den Mädchen hatte Alina Beierlieb von der LG Veitenstein die Nase vorn.

Stadtmeister gekürt

Im Hauptlauf und bei den Schülern wurden erstmals unter den im Stadtgebiet wohnhaften Athleten auch die Stadtmeister gekürt. Über diesen Titel freuten sich bei den Erwachsenen Christian Gründel und Sandra Nossek sowie die Schüler Hannes Jäger, Paula Klostermann und Lukas Hofmann.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren