Lichtenfels

Staffelsteiner E-Jugend sichert sich Sparkassen-Cup

Der Fußball-Nachwuchs der Region zeigte beim Sparkassen-Cup in Lichtenfels sein Können.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Endspiel der E-Junioren beim Sparkassen-Cup auf dem Gelände des FC Lichtenfels entschied der TSV Staffelstein für sich. Foto: Heinz Voll
Das Endspiel der E-Junioren beim Sparkassen-Cup auf dem Gelände des FC Lichtenfels entschied der TSV Staffelstein für sich. Foto: Heinz Voll
+13 Bilder
Mehr als 50 Jugendmannschaften aus 29 Vereinen beteiligten sich am zweiten Sparkassen-Cup auf dem Gelände des FC Lichtenfels.

E-Junioren

Das erste Turnier trugen die E-Junioren (Jg. 2005-2006) aus, Die Spielzeit betrug einmal 13 Minuten. Es kämpften der FC Lichtenfels, der TSV Küps, der FV Mistelfeld, die JFG Frankenwald III, der FC Altenkunstadt, der TSV Staffelstein, Siedlung Lichtenfels und der FC Lichtenfels II um den Titel. Im Endspiel setzte sich die Mannschaft des TSV Staffelstein mit 3:0 gegen den FC Altenkunstadt durch. Den dritten Platz belegte der FV Mistelfeld mit einem 4:3 nach Siebenmeter-Schießen gegen die JFG Frankenwald.
Weitere Platzierungen: 5. FC Lichtenfels II, 6. FC Lichtenfels, 7. Borussia Siedlung Lichtenfels, 8. TSV Küps

G-Junioren

Bei den G-Junioren (Jg.
2009 und jünger) traten der FC Lichtenfels, die SG Neukenroth, der FC Michelau, der FC Adler Weidhausen, der SV Dörfleins, der FC Lichtenfels II, der FV Mistelfeld, der SV Zapfendorf, die DJK Lichtenfels, der SSV Ober/Unterlangenstadt, die TSG 05 Bamberg und der TSV Mönchröden gegeneinander an. Spielzeit war einmal zwölf Minuten. Mönchröden siegte im Finale mit 1:0 gegen die TSG Bamberg. Dritter wurde der SV Dörfleins mit einem 2:0 gegen den FC Lichtenfels.
Weitere Platzierungen: 5. FC Adler Weidhausen, 6. SV Zapfendorf, 7. SG Neukenroth, 8. SSV Ober/Unterlangenstadt, 9. FC Michelau, 10. DJK Lichtenfels, 11. FV Mistelfeld, 12. FC Lichtenfels II
Die Siegerehrung wurde von Michael Schmelzer von der Sparkasse Lichtenfels sowie vom Vorsitzenden Thomas Neckermann und Wolfgang Neubauer vom FC Lichtenfels durchgeführt. Alle Mannschaften erhielten einen Trainingsball, die einzelnen Spieler und Spielerinnen bekamen jeweils einen kleinen Pokal.

F1-Junioren

Mit einer Spielzeit von elf Minuten traten am zweiten Tag die F1-Junioren (Jg. 2007-2008) gegeneinander an. Es kickten der FC Lichtenfels, der TSV Mönchröden, der FC Redwitz, die SG Neukenroth, der TSV Küps, der TSV Grub am Forst, der SSV Ober/Unterlangenstadt, der FC Adler Weidhausen, der TV Ebern und der FV Mistelfeld. Den ersten Platz belegten die F1-Junioren des FC Lichtenfels mit einem 1:0 über den TSV Mönchröden. Dritter wurde der TV Ebern mit einem 2:0 gegen den TSV Grub am Forst.
Weitere Platzierungen: 5. SG Neukenroth, 6. SV Mistelfeld, 7. FC Redwitz, 8. FC Adler Weidhausen, 9. SSV Ober/Unterlangenstadt, 10. TSV Küps

F2-Junioren

Die F2-Junioren (Jg. 2007-2008) traten ebenfalls über elf Minuten gegeneinander an. Es spielten der FC Lichtenfels, der TSV Unterlauter, der FC Adler Weidhausen, der FC Haarbrücken, der TSV Staffelstein, der TV Ebern, der FC Baiersdorf und der TSV Küps. Den ersten Platz erkämpften die jungen Kicker des FC Haarbrücken mit einem 4:2 nach Siebenmeter-Schießen gegen den TSV Küps. Der dritte Platz ging an den TSV Staffelstein mit einem 2:0 gegen den FC Lichtenfels.
Weitere Platzierungen: 5. TSV Unterlauter, 6. TV Ebern, 7. FC Baiersdorf, 8. Adler Weidhausen

D-Junioren

Zum Abschluss des zweitägigen Turniers spielten die D-Junioren (Jg. 2003-2004) über zwölf Minuten den Sieger aus. Teilgenommen haben der SV Zapfendorf, die SpVgg Ebing, der FC Lichtenfels, die JFG Kunstadt/Obermain, die SG Kronach, die JFG Jura Oberfranken Hollfeld, der TSV Staffelstein, der TSV Ebensfeld, die JFG Frankenwald, der FC Lichtenfels II, der TSV Neukenroth, der SV Schwabthal, der SV Tambach und die SG Kronach II. Das Endspiel gewann der SV Tambach gegen die SG Kronach mit 1:0. Im Spiel um Platz 3 behielt die SG Kronach II gegen die SpVgg Ebing mit 3:1 die Oberhand. Aufgrund von Zeitmangel wurden die Platzierungsspiele nicht mehr ausgetragen.
Die Siegerehrung nahmen Oliver Hofmann von der Sparkasse Lichtenfels sowie Thomas Neckermann und von Wolfgang Neubauer vom FC Lichtenfels vor. Ein besonderer Dank galt den freiwilligen Helfern, die an den beiden Turniertagen für einen reibungslosen Ablauf sorgten. hv

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren