Lichtenfels
Fussball-Kreisligen

SG Roth-Main sinnt auf Revanche

Die SG gastiert heute beim FC Marktgraitz und will die 0:1-Pleite aus dem Hinspiel vergessen machen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die SG Roth/Main - hier Özgür Atik im Duell mit dem "Zeulner " Daniel Jahn - trifft in der Kreisliga Kronach auf den FC Marktgraitz.  Foto: Uwe Gick
Die SG Roth/Main - hier Özgür Atik im Duell mit dem "Zeulner " Daniel Jahn - trifft in der Kreisliga Kronach auf den FC Marktgraitz. Foto: Uwe Gick
Auch an den Osterfeiertagen schnüren die Fußballer ihre Schuhe. In der Kreisliga Coburg/Lichtenfels gastiert der Spitzenreiter TSV Pfarrweisach beim zuletzt siegreichen TBVfL Neustadt-Wildenheid. Zweimal steht der FC Schwürbitz auf dem Prüfstand: Nach dem Samstag-Spiel beim TSV Sonnefeld erwarten die Fußballer aus dem Michelauer Ortsteil den SV Ketschendorf. Der TSV Staffelstein gastiert in Ahorn, während der Schwabthaler SV die Coburg Locals (13.) erwartet.


Kreisliga Coburg/Lichtenfels

Karsamstag:
Spvg Ahorn - TSV Staffelstein
Mit seinem knappen 2:1-Heimsieg gegen den VfB Einberg (6.) behauptete der TSV Staffelstein den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga Coburg/Lichtenfels. Jetzt gilt es für die Badstädter, sich bei der Spvg Ahorn keinen Ausrutscher zu leisten.
Die Platzherren unterlagen zuletzt beim Dritten SC Sylvia Ebersdorf mit 3:8. Mit bereits 53 Gegentreffern ist die Ahorner Defensiv-Abteilung die Schießbude der Liga. Im Hinspiel siegte der TSV mit 3:0.

TSV Sonnefeld -
FC Schwürbitz

Im Topspiel beim Spitzenreiter TSV Pfarrweisach kam der TSV Sonnefeld mit 0:4 unter die Räder. Der FC Schwürbitz setzte sich auf eigenem Gelände gegen den Ex-Bezirksligisten TSG Niederfüllbach mit 3:0 durch und damit seine Erfolgsserie fort. Mit diesem "Dreier" konnten sich die Gäste von der Gefahrenzone weit entfernen. Der FCS nimmt derzeit den neunten Tabellenplatz ein (Hinspiel 3:2).

Schwabthaler SV -
Coburg Locals

Hellwach war der Schwabthaler SV bei seinem Gastspiel in Großgarnstadt. Bei seinem 3:2-Überraschungssieg lag der SSV bereits nach neun Minuten in Führung. Im Heimspiel gegen die Coburg Loclas (13.) wollen die Hausherren weitere drei Punkte nachlegen und sich gleichzeitig für die 0:2-Pleite aus dem Hinspiel revanchieren. Die Vestestädter trotzten zuletzt im Heimspiel dem SV Ketschendorf (6.) ein torloses Remis ab.

Ostermontag:
FC Schwürbitz -
SV Ketschendorf

Beide Mannschaften müssen am Ostermontag in einem Nachholspiel noch einmal ran. Die Ketschendorfer liegen zwar in der 16er-Rangliste deutlich vor dem Neuling FC Schwürbitz, doch die Hausherren haben aufgrund ihrer Leistungssteigerung in den vergangenen Wochen durchaus Erfolgsaussichten. Das Hinspiel endete 1:3.


Kreisliga Kronach

Karsamstag:
FC Marktgraitz -
SG Roth-Main

Nach dem witterungsbedingten Spielausfall des FC Marktgraitz beim Spitzenreiter ASV Kleintettau erwarten die ausgeruhten "Graatzer" den Tabellennachbarn SG Roth-Main. Die in der Abwehr starken Gäste trennten sich zuletzt auf eigenem Gelände gegen den FC Kronach mit einer torlosen Punkteteilung. Im Hinspiel siegte der FCM mit 1:0.

FC Stockheim -
TSV Marktzeuln

Eine Glanzleistung legte zuletzt der TSV Marktzeuln bei seinem 4:0-Sieg im Weismainer Waldstadion an den Tag. Die "Zeulner" spielten den Tabellennachbarn SCW Obermain nach allen Regeln der Fußballkunst aus. Zum Topspiel treten die Gäste beim FC Stockheim an. Beide Mannschaften haben noch Aussichten auf den Aufstiegsrelegationsplatz. Die Hausherren spielten am vergangenen Wochenende beim TSV Steinberg 2:2 (Hinspiel 3:0).

DJK-SV Neufang -
SCW Obermain

Man darf gespannt sein, inwieweit der Tabellendritte SCW Obermain seine 0:4-Heimschlappe gegen den TSV Marktzeuln verkraftet hat. Die DJK-SV Neufang (12.) sammelte zuletzt mit ihrem 2:1-Heimsieg gegen den Vorletzten FC Burggrub drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Die Jurastädter haben mit 42 Treffern genau doppelt so viele Tore geschossen wie die Hausherren, die im Hinspiel mit 0:3 unterlagen.

FC Burgkunstadt -
TSV Steinberg

Mit einem überraschenden 3:1-Sieg beim SV Wolfers-/Neuengrün (13.) hat der Tabellenletzte FC Burgkunstadt seinen Hoffnungsschimmer auf den Ligaverbleib in der Kreisliga bewahrt. Nun gilt es für die Schuhstäder im eigenen Stadion gegen den TSV Steinberg (14.) einen weiteren "Dreier" nachzulegen. Die Gäste trotzten zuletzt im Frankenwald-Derby dem Tabellenvierten FC Stockheim ein 2:2-Remis ab (Hinspiel 3:3).

Ostermontag:
VfR Johannisthal -
SCW Obermain

Nach seinem Auswärtsspiel am Karsamstag bei der DJK-SV Neufang müssen die Fußballer des SCW Obermain am Ostermontag nochmals in den Frankenwald reisen. Die Truppe des VfR Johannisthal ist im Tabellen-Mittelfeld platziert und kann eigentlich ohne Erfolgsdruck zu Werke gehen. Im Hinspiel siegten die Weismainer mit 2:1.

TSV Marktzeuln -
TSV Steinberg

Beide Mannschaften gehen mit völlig unterschiedlichen Voraussetzungen in diese Partie. Der TSV Marktzeuln muss gewinnen, um seine Chancen auf den Aufstiegsrelegationsplatz zu wahren, und der TSV Steinberg darf mit Blick auf den angestrebten Klassenerhalt nicht verlieren. Die Zuschauer dürfen sich auf eine interessante Begegnung freuen. Im Hinspiel behielten die "Zeulner" mit 4:2 die Oberhand.

SG Roth-Main -
FC Burgkunstadt

Nach ihrem klaren 2:0-Hinspiel-Sieg ist die SG Roth-Main auch im Rückspiel gegen den abstiegsbedrohten FC Burgkunstadt in der Favoritenrolle. Allerdings dürfte die Partie wohl kaum zu einer leichten Aufgabe für die Hausherren werden - denn gerade angeschlagene Gegner können recht unangenehm werden.


Kreisliga Bamberg

ASV Sassanfahrt -
SpVgg Rattelsdorf

In einem Sechs-Punkte-Spiel um den Klassenerhalt stehen sich am Ostermontag (15 Uhr) der Tabellenvorletzte ASV Sassanfahrt und der Bezirksliga-Absteiger SpVgg Rattelsdorf (14.) gegenüber. Beide Mannschaften erkämpften sich am vergangenen Wochenende jeweils einen Zähler. Der ASV spielte beim Rangfünften DJK Stappenbach 1:1. Die in den vergangenen Wochen erstarkten Rattelsdorfer trotzten zu Hause dem SV Würgau ein 0:0 ab (Hinspiel 1:0).
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren