Lichtenfels
Kreisliga Kronach

SCWO kann den ASV nicht stoppen

Mit dem 2:0-Erfolg über den SCW Obermain sichert sich der ASV Kleintettau vier Spieltage vor Saisonende mit 14 Punkten Vorsprung die Meisterschaft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Daniel Jahn (TSV Marktzeuln) trifft in der 56. Minute zum 5:1. Am Boden liegend sein Mannschaftskollege Johannes Rauch. Die Marktgraitzer Spieler Christian Buelling, Andreas Schlaf und Tim Hügerich (von links) können das Tor nicht verhindern. Foto: G. Czepera
Daniel Jahn (TSV Marktzeuln) trifft in der 56. Minute zum 5:1. Am Boden liegend sein Mannschaftskollege Johannes Rauch. Die Marktgraitzer Spieler Christian Buelling, Andreas Schlaf und Tim Hügerich (von links) können das Tor nicht verhindern. Foto: G. Czepera
Dem SCW Obermain gelang es am vergangenen Spieltag nicht, zum ASV Kleintettau aufzuschließen. Die SG Roth-Main spiele beim SV Friesen II unentschieden. Nach einer frühen Führung kam der FC Marktgraitz zu Hause gegen den TSV Marktzeuln noch mit 1:6 unter die Räder.

SV Friesen II -
SG Roth-Main 1:1

Das Spiel begann rasant und die Gäste nutzten bereits die erste Torchance zur Führung. Die Friesener Hintermannschaft agierte zu zaghaft, und Grünewald konnte, nachdem er den Torwart umkurvt hatte, zum 1:0 einschieben (7.). Nur zwei Minuten später glich der SV Friesen II aus. Als der Ball nach einer Ecke nicht geklärt werden konnte, erzielte Langguth aus elf Metern das 1:1. Weitere Torchancen beider Mannschaften folgten, und die Gäste erzielten einen weiteren Treffer, doch entschied das Schiedsrichtergespann auf Abseits (17.). Nun flachte die Partie ab, und es dauerte bis zur Nachspielzeit der ersten Hälfte , ehe die Hausherren zu ihrer nächsten Chance kamen. Erneut konnten die Gäste nach einer Ecke nicht klären, doch verfehlte Langguth das Tor. Im zweiten Spielabschnitt waren Torchancen Mangelware, und keine der beiden Mannschaften konnten einen weiteren Treffer erzielen. Somit endete die Partie mit einem gerechten Unentschieden.

FC Marktgraitz -
TSV Marktzeuln 1:6

Nach fünf Minuten gingen die Hausherren in Führung. Tim Hügerich verwandelte einen Eckball freistehend per Kopf. Es dauerte jedoch nur drei Minuten, ehe die Gäste ausglichen. Jahn zog aus zehn Metern ab, und Torwart Lauterbach hatte gegen den abgefälschten Schuss keine Chance. Danach übernahmen die Gäste die Initiative und ließen Ball und Gegner laufen. In der 45. Minute verwertete Backert einen Abpraller per Kopf zum 2:1 für den TSV. Es lief schon die Nachspielzeit der ersten Hälfte, als Bergmann einen Freistoß direkt zum 3:1 verwandelte.
Auch nach dem Seitenwechsel waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft. Den Treffer zum 4:1 erzielte Kremer nach einem Freistoß von der Grundlinie per Kopf (52.). Nach einer kurz ausgeführten Ecke tanzten Bergmann und Riedel die Abwehr aus und Jahn vollendete zum 6:1 (57.). N. Christian machte zehn Minuten vor Schluss mit einem Flachschuss das halbe Dutzend für die "Zeulner" voll.

ASV Kleintettau -
SCW Obermain 2:0

Von Beginn an entwickelte sich ein gutes Kreisliga-Spiel. Beide Mannschaften spielten mit viel Tempo und der ASV erzielte in der 13. Minute die 1:0-Führung, als Sari von Böhnlein herrlich frei gespielt wurde. In der Folgezeit drängte der SCW Obermain auf den Ausgleich, jedoch blieben ihm große Chancen verwehrt. Mitte der ersten Hälfte beruhigte sich die Partie etwas. Kurz vor dem Wechsel erhöhte der ASV auf 2:0, als Iskender nach einem überragenden Spielzug über mehrere Stationen alleine vor Gästetorwart Grimm auftauchte und einschob.
Nach dem Wechsel passierte auf beiden Seiten zunächst nicht viel, bis Sari in der 70. Minute traf. In den letzten 20 Minuten lief nicht mehr viel zusammen, und so feierte der ASV Kleintettau feierte nach 90 Minuten die Kreisliga-Meisterschaft.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren