Redwitz
Fußball-Landesliga Nordost

Redwitzern gehen die Spieler aus - Spielabsage

Der Tabellenvorletzte FC Redwitz hat am Freitag seine für Sonntag angesetzte Partie in der Fußball-Landesliga Nordost beim SSV Kasendorf abgesagt. Sieben Spieler hätte Trainer Peter Reichel nach Verletzungen und beruflichen Verhinderungen noch zur Verfügung gehabt. Kasendorf erhält kampflos die Punkte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Florian Goller (links) und Kapitän Maurice Koch sind beide am Wochenende beruflich bei einem Seminar ihre Arbeitgebers gebunden. Dazu kommen vom vergangenen Wochenende drei Verletzte, sodass der FC Redwitz bei noch sieben konkurrenzfähigen Spielern, seine Begegnung für Sonntag in Kasendorf am Freitag absagte. Foto: Wolfgang Zink
Florian Goller (links) und Kapitän Maurice Koch sind beide am Wochenende beruflich bei einem Seminar ihre Arbeitgebers gebunden. Dazu kommen vom vergangenen Wochenende drei Verletzte, sodass der FC Redwitz bei noch sieben konkurrenzfähigen Spielern, seine Begegnung für Sonntag in Kasendorf am Freitag absagte. Foto: Wolfgang Zink
Beim FC Redwitz gehen die Lichter in der Fußball-Landesliga Nordost aus. Der Tabellenvorletzte hat seine Partie am Sonntag beim SSV Kasendorf wegen Spielermangels abgesagt. FCR-Trainer Peter Reichel stehen nicht mehr genügend konkurrenzfähige Aktive zur Verfügung, um die Begegnung beim Tabellenzwölften zu bestreiten.
Neben den Langzeitverletzten Mehmet Catlakcan (Innenbandriss) und Markus Mex (Rippenbrüche) verletzten sich am vergangenen Wochenende auch noch Stefan Dietz, Stefan Dinkel und Christian Goller. Zu diesen Ausfällen kommen noch die beruflich verhinderten Florian Goller und Maurice Koch, die bei einem Wochenendseminar ihres Arbeitgebers gebunden sind. Dies war bereits Anfang 2015 bekannt. Trainer Peter Reichel fragte bereits im Januar in Kasendorf nach, ob die Partie zu verlegen sei.


Reichel hat Verständnis für Kasendorfer

Doch auch dort, so Reichel, sei die Situation mit Schichtarbeitern schwierig, sodass der FCR-Trainer auch Verständnis für die SSVler hat und ihnen keinesfalls den schwarzen Peter zuschieben will. "Bei noch sieben verbliebenen Spielern mussten wir die Partie absagen. Eine Vorverlegung war nicht möglich war, da die Kasendorfer am vergangenen Mittwoch bereits ein Nachholspiel bestreiten mussten. Am nächsten Mittwoch hätten bei uns drei andere Spieler gefehlt," sagt Reichel, der so etwas auch noch nicht erlebt habe. "Dass in der Winterpause aufgrund der finanziellen Situation einige Spieler gehen, damit habe ich gerechnet, doch dass sich dann so viele Spieler verletzen - da kam wirklich alles zusammen, was zusammenkommen kann."

SSV geht "Tausender durch die Lappen"

Der Mitaufsteiger aus dem Kulmbacher Landkreis dürfte mit den kampflos gewonnenen Punkten den Ligaverbleib fast perfekt gemacht haben, wenn die Konkurrenz am Wochenende entsprechend spielt. 40 Punkte sollten reichen. "Davon gehe ich aus", sagt Spielleiter Hans Weggel. Natürlich freut man sich beim SSV, dass das große Zittern nun ein Ende hat. Ärgerlich ist aber der wirtschaftliche Schaden. Hans Weggel spricht von "einem guten Tausender, der uns durch die Lappen geht". Die Kasendorfer hätten die Partie lieber durchgeführt und die drei Punkte gegen den Vorletzten auf dem grünen Rasen statt am grünen Tisch geholt.

Saison ordentlich zu Ende bringen

Ihre beiden verbleibenden Spiele gegen den Meister SC Feucht am nächsten Samstag und zum Saisonende am Pfingstsamstag beim ASV Vach wollen die Redwitzer auf alle Fälle bestreiten. "Ein Abschenken der Spiele war in Redwitz nie ein Gedanke", sagt Reichel, der die Saison sportlich fair über die Bühne bringen will.
Wie es nächste Saison in Redwitz aussieht, steht in den Sternen. Die Mannschaft bricht auseinander. Eine Saison in der Bezirksliga dürfte wohl ausgeschlossen sein. Ein freiwilliger Rückzug in die Kreisliga ist möglich, doch ob dafür ein konkurrenzfähiger Kader da ist? Die zweite Mannschaft liegt zurzeit auf Rang 12 in der A-Klasse Kronach 1.
Trainer Peter Reichel hat schon vor längerer Zeit signalisiert, dass er beim FCR nicht weitermacht. Angebote von neuen Vereinen habe er nicht, betont der 46-jährige Übungsleiter. us/cs

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren