Lichtenfels
Leichtathletik

Lichtenfelser Tim Krönert lässt den Speer fliegen

Bei der bayerischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaft der U20 und U16 in der Münchner Werner-von-Linde-Halle im Olympiapark waren vier Athleten der TS Lichtenfels durchaus erfolgreich am Start.
Artikel drucken Artikel einbetten
Tim Krönert von der TS Lichtenfels sicherte sich im Speerwurf der U18 mit 47,54 m die Goldmedaille. Foto: Theo Kiefner
Tim Krönert von der TS Lichtenfels sicherte sich im Speerwurf der U18 mit 47,54 m die Goldmedaille. Foto: Theo Kiefner
+2 Bilder
Am erfolgreichsten schnitt Katrin Grötzbach ab, die in der U16 im Weitsprung mit neuer persönlicher Bestweite von 5,32 m mit Freude die Silbermedaille in Empfang nahm. Grötzbach stellte sich mit Carolin Hümmer und Leoni Güttler der starken Konkurrenz beim 60-Meter-Sprint in der U16. Leoni Güttler lief als Vorlaufdritte mit 8,32 Sek. persönliche Bestzeit, womit sie den B-Endlauf erreichte. Hier steigerte sie sich auf feine 8,25 Sek. und wurde Zweite. Carolin Hümmer wurde mit 8,42 im Vorlauf Dritte und Katrin Grötzbach Vierte mit 8,51 Sek.
Ihr Vereinskollege Nikolas Knaus belegte sich über 60 m Hürden der U20 mit 9,16 Sek. Platz 4.
Beim 60-Meter-Sprint waren es im Vorlauf als Sechster nur 7,52 Sek.

Krönert siegt mit dem Speer

Tim Krönert, ein seit Jahren erfolgreicher Nachwuchsleichtathlet der TS Lichtenfels setzte gleich bei seinem ersten Start in der neuen Klasse, der U18, seine Erfolgsserie eindrucksvoll fort. Bei der bayerischen Winterwurfmeisterschaft im Speer- und Diskuswurf der Klassen U20 und U18 im Münchner Olympiagelände ließ er sich den Sieg mit dem Speer nicht nehmen. Mit seiner Weite von 47,54 m war er seiner Konkurrenz klar überlegen.

TSV-Senioren in Fürth erfolgreich

Auch in diesem Jahr zog das Hallensenioren-Sportfest in der Fürther Quelle-Halle eine Vielzahl von Athleten aus dem Bundesgebiet an, um sich auf Meisterschaften einzustimmen. Allen voran Kurt Herbicht vom TSV Staffelstein. Herbicht (M65) ging dreimal an den Start und gewann dreimal klar überlegen. Er sprintete die 200 m in 28,74 Sek. und die 400 m in 65,06 Sek. Dazu belegte er Platz 1 über 800 m in 2:35,51 Min.
Über 3000 m der Seniorinnen gewann Katja Messerer vom TSV Staffelstein in der W35 mit 11:35 Min. In diesem Rennen lief Theresa Musiol vom TSV Staffelstein als B-Jugendliche außer Konkurrenz mit und erzielte 12:44 Min.
Im Einlagelauf 4 x 200 m der Mixedstaffeln holte sich das Staffelsteiner Quartett Theresa Musiol, Katja Messerer, Peter Boysen und Werner Freitag Platz 2.
Über 3000 Meter mit 11:33 Min. gab es durch Werner Freitag (M50) einen weiteren zweiten Platz. ze

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren