Lichtenfels
Fußball-Kreisligen

Jura-Derby steigt im Waldstadion

Der SC Jura ist beim SCW Obermain zu Gast. Spitzenreiter Lettenreuth steht beim Dritten Weißenbrunn vor einer hohen Hürde.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Hinspiel in Arnstein gewannen im August die Weismainer um Dominik Fischer (vorne) mit 2:1. Im Kampf um Platz 2 sollte der SCW heute drei Punkte einfahren. Foto: Gunther Czepera
Das Hinspiel in Arnstein gewannen im August die Weismainer um Dominik Fischer (vorne) mit 2:1. Im Kampf um Platz 2 sollte der SCW heute drei Punkte einfahren. Foto: Gunther Czepera
In den Fußball-Kreisligen Kronach und Coburg/Lichtenfels müssen die Spieler am heutigen Freitag (18.30 Uhr) und am Sonntag (15 Uhr) ihre Schuhe schnüren. Die SpVgg Lettenreuth und der TSV Meeder führen die beiden Tabellen mit elf bzw. zwölf Punkten Vorsprung so gut wie uneinholbar an. Die zweiten Plätze sind beiderseits noch ganz eng umkämpft.


Kreisliga Kronach

SCW Obermain -
SC Jura Arnstein
Zum Derby im Weismainer Waldstadion wird ein großer Zuschauerandrang erwartet. Die Hausherren bleiben nach ihrem 2:1-Sieg im Verfolgerduell beim FC Stockheim als derzeitiger Zweiter weiterhin ein ernsthafter Bewerber für die Vizemeisterschaft. Das lange Zwischenhoch des SC Jura Arnstein wurde zwar mit der 1:4-Niederlage beim SV Friesen II beendet, doch können die Jura-Boys als Neuling mit dem achten Platz zufrieden sein (Hinspiel 2:1).

TSV Steinberg -
FC Schwürbitz
Mit einem 6:1-Kantersieg ließ der Drittletzte FC Schwürbitz beim Sechsten FC Marktgraitz aufhorchen und überrollte dabei die "Graatzer" gnadenlos. Der FC Steinberg hat in den letzten Wochen merklich nachgelassen und unterlag zuletzt in Theisenort mit 1:2. Die Hausherren sind mittlerweile auf den neunten Rang abgerutscht, während die Fußballer aus dem Michelauer Ortsteil derzeit den ersten Schleuderplatz einnehmen (3:1).
TSV Weißenbrunn -
SpVgg Lettenreuth
Mit nur einem Zähler Rückstand zum Zweiten SCW Obermain nimmt der TSV Weißenbrunn nach seinem 2:0-Erfolg beim SV Wolfers-/Neuengrün den dritten Tabellenplatz ein. Der Ligaprimus SpVgg Lettenreuth zieht im Kronacher Oberhaus unaufhaltsam seine Kreise. Zuletzt feierten die schussgewaltigen Gäste beim FC Kronach einen 5:1-Erfolg und wirbelten die einheimische Abwehr arg durcheinander (0:2).
SG Roth-Main -
FC Marktgraitz
Die SG Roth-Main hatte keinerlei Probleme, um das abgeschlagene Schlusslicht SG Rothenkirchen/Pressig mit 1:4 geschlagen nach Hause zu schicken. Dies waren für die Hausherren zugleich drei wichtige Punkte um den Ligaverbleib. Der Sechste FC Marktgraitz ist nach seiner 1:6-Heimschlappe gegen den FC Schwürbitz aus dem Kreis der Anwärter auf den zweiten Tabellenplatz wohl ausgeschieden (0:2).


Kreisliga Coburg/Lichtenfels

Schwabthaler SV -
TBVfL Neustadt-Wildenheid
Nach dem 3:2-Hinspielsieg beim Neustadter Fusionsverein war die Fußballwelt beim Schwabthaler SV noch voll in Ordnung. Mittlerweile sind die Platzherren Träger der Roten Laterne. Der Rückstand des SSV zum ersten Relegationsplatz, den der SV Heilgersdorf einnimmt, beträgt mittlerweile bereits fünf Punkte. Die Gäste können als derzeitiger Siebter ohne Druck aufspielen.
VfB Einberg - TSV Staffelstein
Nach dem mageren 2:2-Remis gegen den Tabellennachbarn FC Coburg II verharren die Staffelsteiner weiterhin in der Relegationszone. Die Badstädter müssen also weiterhin um den Klassenerhalt bangen. Der VfB Einberg (5.) besiegte zuletzt in einem Fußball-Krimi den TSV Pfarrweisach mit 5:4. Besonders die TSV-Offensive ließ in den letzten Partien viele Wünsche offen (4:1)
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren