Redwitz
Landesliga

FC Redwitz kassiert 0:5-Schlappe im Kirchweihspiel

Der FCR war gegen die Gäste aus Fürth über weite Strecken ohne Chance.
Artikel drucken Artikel einbetten
Richtig sauer war der Redwitzer Keeper Patrick Jauch, als er kurz nach dem Seitenwechsel schon wieder einen Treffer hinnehmen musste. Foto: Heinrich Weiß
Richtig sauer war der Redwitzer Keeper Patrick Jauch, als er kurz nach dem Seitenwechsel schon wieder einen Treffer hinnehmen musste. Foto: Heinrich Weiß
Nach einer Schweigeminute für den kürzlich verstorbenen Ludwig Gutmann, der als Ehrenmitglied dem Verein über Jahre hinweg eng verbunden war, mussten Uwe Kalb und sein FC Redwitz eine bittere Heimniederlage in der Fußball-Landesliga-Partie gegen Fürth hinnehmen.

Ausgerechnet im Kirchweihspiel zeigten die Redwitzer ihre bisher schwächste Leistung. Von Beginn an legte die junge Fürther Truppe ein beachtliches Tempo vor und setzte die Heimelf unter Druck. Dreh und Angelpunkt im Fürther Spiel war B. Pommer. Die Führung für Fürth erzielte Enes Tuhan mit einem direkten Freistoß aus 20 Metern (14.). Dieser Treffer beflügelte die Gäste noch mehr. Die Redwitzer Mannschaft dagegen wirkte wie gelähmt. Im Spielaufbau fehlte die Ordnung, die Fehlerquote beim Abspiel war zu hoch.

Ordnung fehlte völlig

Durch schwaches Abwehrverhalten im Redwitzer Deckungsverbund nach einem Einwurf kam Pommer an den Ball und schoss die Kugel zum 0:2 ins Netz (30.). Nur drei Minuten später fiel bereits die Entscheidung. Einen scharf und flach getretenen Freistoß vom rechten Flügel verwandelte Oumar Dieng direkt zum 0:3. Die Fürther Mannschaft war dem FCR in allen Belangen überlegen. Bei den Hausherren fehlten Spielwitz und Durchsetzungsvermögen. Zudem wurden im Spiel nach vorne viele Abspielfehler produziert.

Durch einen dieser gravierenden Fehler kamen die Gäste bereits kurz nach Wiederbeginn zu einem weiteren Treffer (47.). Haag angelte sich den Ball nach einem verunglückten Querpass und vollendete zum 0:4. Während die Fürther Mannschaft immer selbstbewusster aufspielte, erreichte kein Redwitzer Akteur die Form, die man am Anfang der Serie gesehen hatte.

Durch einige Wechsel versuchte man das Blatt doch noch zu wenden. Eine gute Gelegenheit hatte Mehmed Catlakcan (73.), doch Gästetorwart Krüger klärte. Maurice Koch schaffte es kurz darauf nicht, einen Flankenball von David Daumann zu verwerten (75.). Den Schlusspunkt in diesem einseitigen Spiel setzte Pommer, als er nach einem Freistoß den Ball zum 0:5-Endstand über die Linie spitzelte (80.). Die Gäste zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung und siegten auch in dieser Höhe verdient. Beim FCR muss sich jeder eingestehen, dass man sich mit so einer Leistung in dieser Liga nicht behaupten kann. ak

FC Redwitz - SG Quelle Fürth 0:5 (0:3)
FC Redwitz: Jauch, F. Goller, Hellmuth, St. Leffer, St.Dinkel, Mex (59. Catlakcan), Mi. Leffer, (46. Daumann), Schuberth, Koch, Dalke, Fischer (78. D. Dinkel) / Tore: 0:1 Turhan (14.); 0:2 Pommer (30.); 0:3 Dieng (33.); 0:4 Haag (47.); 0:5 Pommer (80) / SR: Michael Gutbrod, SV Kürnach / Gelbe Karten: Hellmuth, Mex, St. Dinkel / Haag, Waldhauser / Zuschauer: 160
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren