Burgkunstadt
Fußball-Landesliga Nordost

FC Burgkunstadt beendet seine Negativserie

Nach fünf Niederlagen in Folge haben die Fußballer des FC Burgkunstadt mit dem 2:0-Sieg über den FC Vorwärts Röslau sich wieder auf einen guten 13. Platz verbessert. Die Schützlinge von Spielertrainer Marco Dießenbacher strichen damit die 0:5-Schlappe der vergangenen Woche in Oberkotzau aus ihren Köpfen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Burgkunstadter Torwart Daniel Ruck hielt nach langer Zeit wieder einmal die "Null" für sein Team.   Foto: Wolfgang Zink
Der Burgkunstadter Torwart Daniel Ruck hielt nach langer Zeit wieder einmal die "Null" für sein Team. Foto: Wolfgang Zink
"Wir haben es endlich wieder geschafft, auch im Spiel umzusetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Und dank einer starken kämpferischen Leistung und einer sicheren Defensive auch verdient wieder drei Punkte eingespielt", zog Dießenbacher ein Resümee. Sein Gegenüber, Rainer Stark aus Röslau, sah einen verdienten Burgkunstadter Sieg: "Wir haben die erste Halbzeit verschlafen, dann in der zweiten Hälfte nicht geschafft, unsere Chancen zu nutzen, was der FC Burgkunstadt besser gemacht hat."

Burgkunstadt beginnt entschlossen

Entschlossen präsentierten sich die Gastgeber von der ersten Minute an. Aus einer sicheren Defensive versuchten die Burgkunstadter unermüdlich, in den gegnerischen Strafraum zu gelangen und die Gäste-Abwehr unter Druck zu setzen. Gutgesell zog direkt aus der zweiten Reihe ab, verfehlte das Ziel allerdings.
In der 23. Min. Min.
konnte auch Geldner, nachdem sich Göhring außen durchgesetzt und den Ball in den Strafraum gepasst hatte, den Ball nicht im Ziel versenken. Dennoch ließen sich Gutgesell, Geldner und Daumann in ihrer Angriffslust nicht entmutigen.

Röslauer reagieren nur

Der FC Vorwärts Röslau selbst schien nicht richtig ins Spiel zu finden und reagierte eher, anstatt zu agieren. Die Gäste waren mit der Defensivarbeit vollauf beschäftigt und dürften froh gewesen sein, dass man torlos in die Pause ging.
Nach dem Seitenwechsel hatten die Ostoberfranken ihre erste große Chance der Begegnung. Doch war es den guten Reflexen von FCB-Torwart Ruck zu verdanken, dass Spörl seinen scharf getretenen Freistoß nicht unterbrachte. Danach nahmen die Platzherren wieder das Zepter in die Hand, was auch belohnt werden sollte. Nachdem Beloch erst am Pfosten gescheitert war, staubte Daumann den Abpraller zum 1:0 ab (54.).

Geldner lässt schnell das 2:0 folgen

Nun hieß es, nicht nachzulassen und am besten noch eins draufzusetzen. Dies schien sich Geldner zu Herzen zu nehmen. Nur neun Minuten nach dem Führungstreffer setzte er sich über die Außenbahn durch, spielte sich dann am Abwehrspieler vorbei, zog ab und versenkte das Leder zum 2:0 im Gästetor (63.).
Danach schienen die Kräfte etwas nachzulassen. Die Burgkunstadter schalteten einen Gang zurück. So hätten die Gäste in der 75. Min. durch Sieg per Kopf beinahe noch den Anschlusstreffer erzielt, doch verfehlte er sein Ziel knapp. In der Schlussphase gelang es der Heimelf, das Ergebnis zu verwalten, und durfte sich mit dem Schlusspfiff über drei Punkte freuen, die hart erkämpft, aber durchaus verdient waren. tadü

Die Statistik

FC Burgkunstadt: Ruck - Dinkel, Kühn, Firnschild, Geldner, Daumann (78. Gahn), Kunz, Stammberger, Göhring, Gutgesell (90. Baier), Beloch (88. Göhl) / FC Vorwärts Röslau: Grimm - Heidel (70. Gregor), Smriha, Knoblauch, Benker, Spörl, Sieg, Ma. Walther, Dippold, Yavuz, Mi. Walther / SR: Hofmann (Heroldsbach) / Zuschauer: 100 / Tore: 1:0 Daumann (54.), 2:0 Geldner (63.)
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren