"Die Anmeldung läuft in diesem Jahr wieder richtig gut!" Helmut Dorsch, der Organisationsleiter des Triathlons, klingt begeistert, wenn er auf das vorläufige Teilnehmerfeld blickt, das sich für die zwölfte Auflage am 27. Mai bereits angemeldet hat. Mit dabei am Pfingstsonntag sind mit Juliane Straub und Lokalmatador Andreas Dreitz auch die beiden Vorjahressieger. Der Michelauer Dreitz startet dabei erstmalig in der Heimat für sein neues Team "Erdinger Alkoholfrei".

Herausforderer gesucht


"Gesucht werden noch echte Herausforderer für diese beiden Ausnahme-Athleten", sagt Dorsch im Hinblick auf die bemerkenswerte Dominanz der beiden Triathleten letztes Jahr.
Wer Helmut Dorsch und das Team um den ausrichtenden TV Strössendorf kennt, weiß aber auch, dass es den Veranstaltern weniger um das Ergebnis als vielmehr um das "Erlebnis Triathlon" geht. Demnach sollen am Pfingstsonntag auch wieder möglichst viele Hobby-Sportler aus der Region die 1,5 Kilometer lange Schwimmstrecke, die 40 Kilometer Rad-Distanz und die zehn Kilometer Laufstrecke von Altenkunstadt nach Weismain in Angriff nehmen. "Ich bin mir sicher, dass wir 2012 wieder unser Teilnehmer-Limit von 250 Einzelstartern erreichen werden und zugleich zahlreiche Staffeln begrüßen können", prognostiziert Dorsch.
Neben Alt-Bewährtem wird es aber auch bei der zwölften Auflage des Triathlons einige Neuerungen geben. Bei rechtzeitiger Anmeldung unter www.baur-triathlon.de wird beispielsweise der Name des jeweiligen Athleten mit auf die Startnummer gedruckt. "Prämiert werden außerdem reine Damen-Staffeln", sagt Helmut Dorsch, der somit einen zusätzlichen Anreiz zur Teilnahme für das vermeintlich "schwache Geschlecht" schaffen möchte.

"Hotspot" am Kreisel


Eine neue Attraktion erwartet die Zuschauer am Altenkunstadter Verkehrskreisel, zwischen katholischer Kirche und Grundschule. Dieser in den letzten Jahren immer beliebter gewordene Anlaufpunkt für Zuschauer wird in diesem Jahr zusätzlich aufgewertet. Eine Beschallung für den Veranstaltungssprecher, Trommeln des HPZ Lichtenfels und eine Bewirtung der Gäste vor Ort sollen diesen "Hotspot" noch attraktiver machen. Immerhin passieren die Radfahrer diese Schlüsselstelle auf dem zehn Kilometer langen Rundkurs von Altenkunstadt, über Baiersdorf, Weismain, Baiersdorf und Prügel, gleich viermal und benötigen auf Grund der selektiven Streckenführung sicherlich die Anfeuerung möglichst vieler Zuschauer. Vor der Radstrecke steht das 1,5 Kilometer lange Schwimmen im Main an. "Auf Grund des relativ kurzen Winters und des sonnigen Frühjahrs sollte der Main in diesem Jahr die vorgeschriebene Temperatur haben", erklärt Dorsch zuversichtlich. Nach dem Startschuss am Bootshaus und dem Wechsel aufs und vom Rad geht es auf die Laufstrecke. Vom Bootshaus geht es, wie in den Vorjahren, über die Flutmulde, dann in Richtung Röhrig, und von hier aus über den Fahrradweg nach Weismain. Die größte Zuschauerresonanz erwarten die Sportler dann im Zielbereich am Weismainer Marktplatz: Hier werden die Triathleten auf der Höhe des Rathauses von den Zuschauern für ihre Leistungen gebührend gefeiert.

Viele Helfer vor Ort


Mitverantwortlich für diese weit über die Region bekannte positive Atmosphäre des Kaufwelt-Baur-Triathlons sind die zahlreichen Helfer auf und abseits der Strecke. "Ohne die Mithilfe der Freiwilligen Feuerwehren aus dem kommunalen Dreieck, des ASB, der Malteser und der vielen, vielen helfenden Vereine wäre diese Veranstaltung auch im Jahr 2012 nicht möglich", erläutert der Organisationsleiter. "Dies gilt natürlich auch für unsere Sponsoren, die uns Jahr für Jahr die Treue halten." Die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernimmt mit Peter-Alexander Hegedüsch der Leiter der Kaufwelt Baur.
Der Startschuss zum Triathlon fällt am Pfingstsonntag, um 13.30 Uhr, für die Damen, für die Altersklasse ab 60 und für die Handicap-Athleten, um 13.40 Uhr für die erste Männergruppe und um 13.45 Uhr für die zweite Männergruppe. Um 13.50 Uhr fällt dann für die Staffeln der letzte Startschuss.
Zu der Gruppe, die sich um 13.30 Uhr in den Main wirft, gehören auch die Handicap-Triathleten, also die Sportler, die sich trotz körperlicher Beeinträchtigung den Herausforderungen dieser Sportart stellen. Auch heuer werden hier wieder die Bayerischen Meister der Handicap-Triathleten ermittelt. Die Athleten im Rollstuhl, mit einer Sehbehinderung oder mit einer Amputation werden sicherlich besonders angefeuert.

Kinderlauf über 400 m


Erneut im Programm ist auch der Kinderlauf über 400 Meter, dessen Streckenführung einmal um den Fußballplatz geht: Sein Startschuss fällt um 12 Uhr. Hier gibt es keine Meldegebühr; dafür werden Spenden für eine bedürftige Familie im Landkreis gesammelt. Dieses Angebot richtet sich auch an alle Kindergärten und Schulen im Landkreis. Weitere Informationen hierzu, wie zu allen anderen Abläufen, erteilt Helmut Dorsch unter der E-Mail-Kontaktadresse info@lebe-bewegung.de.

Staffelstart möglich


Für alle Triathlon-Starter ist die Anmeldung bis zum 23. Mai unter www.baur-triathlon.de möglich. Unter Berücksichtigung freier Startplätze können sich Kurzentschlossene auch noch am Wettkampftag, bis um 12 Uhr, beim Bootshaus am Main einschreiben. Natürlich können auch im Jahr 2012 Familien, Vereine oder Betriebe möglichst viele Staffeln an den Start bringen. Mit 28 Staffeln erreichte der Triathlon im Jahr 2010 eine Bestmarke, die die Veranstalter heuer nur allzu gerne übertrumpfen würden. mts