Ebensfeld
Fußball-Bezirksliga Ofr. West

Der TSV Ebensfeld rangelt sich zum Sieg

Der TSV Ebensfeld gewinnt gegen Hirschaid 3:0 und sichert sich den Relegationsplatz zur Landesliga.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hart zur Sache ging es, wie hier in dieser Szene als die Hirschaider Adrian Renner und Christian Knauer (hinten) den Ebensfelder Kevin Popp in die Zange nehmen. Foto: sportpress
Hart zur Sache ging es, wie hier in dieser Szene als die Hirschaider Adrian Renner und Christian Knauer (hinten) den Ebensfelder Kevin Popp in die Zange nehmen. Foto: sportpress
Die Ebensfelder taten sich zu Beginn schwer, gegen tief stehende Gäste ins Spiel zu kommen. Zunächst tat sich vor beiden Toren nicht viel, doch dann ging es Schlag auf Schlag: Nach einem Eckball stand D. Kremer richtig und nickte zum 1:0 ein (33.). Nur drei Minuten später erhöhte F. Häublein mit einem sehenswerten Freistoß auf 2:0 . Die Anfangsnervosität war nun abgelegt und die "Gelb-Weißen" erspielten sich bis zur Halbzeitpause noch zahlreiche Gelegenheiten, die jedoch nichts einbrachten.

Häublein trifft zum zweiten Mal

Nach dem Seitenwechsel ließen die Ebensfelder mit der beruhigenden Führung im Rücken die Zügel etwas schleifen, waren aber dennoch überlegen. Nach einer schönen Kombination sorgte der glänzend aufgelegte F. Häublein in der 51. Minute mit seinem zweiten Treffer zum 3:0 für die Entscheidung.
Doch auch die Gäste hatten nach einer Stunde Spielzeit nochmal Gelegenheit zur Ergebniskorrektur, aber der bis dahin beschäftigungslose Heimtorhüter H. Brückner rettete glänzend gegen B. Zenglein.

Müde Schlussphase

Beide Mannschaften taten nun nicht mehr als nötig, und dennoch hatte der heimische TSV noch zwei gute Aktionen jeweils durch Weitschüsse zu verzeichnen. So war es in der 70. Spielminute D. Eideloth und fünf Minuten später D. Alt, die aus der Ferne am Hirschaider Schlussmann P. Rippstein scheiterten. So blieb es im letzten Saisonspiel beim verdienten Sieg für Ebensfeld, das sich somit die Teilnahme an der Landesliga-Relagationsrunde sicherte. red

Die Statistik

TSV Ebensfeld: Brückner - Lieb, Stölzel, Alt, Amon, Dierauf (51. Vogel) , Eideloth, Popp (65. Lempa), Kremer, Häublein (82. C. Quinger), B. Quinger / TSV Hirschaid: Rippstein - Knauer, Hahn, Mruk, Rösler (46. Übelein), Grundler, Zenglein, Renner (46. Akar), Nicolaus, Bartilla, Weinkamm (61. Hönninger) / SR: F. Hofmann (Pfarrweisach) / Zuschauer: 100 / Tore: 1:0 D. Kremer (33.), 2:0 Häublein (36.), 3:0 Häublein (50.)
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren