Der Volkslauf erhält dabei eine weitere Aufwertung: Die vierte Auflage, die am Samstag, 4. Dezember, über die Bühne gehen wird, wird als erste Kreisberglaufmeisterschaft des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes (Bezirk Oberfranken) ausgetragen. Außerdem gibt es Trophäen für die schnellsten Läufer aus dem Weismainer Stadtgebiet. Der Reinerlös wird für eine Skiveranstaltung für Kinder verwendet.
"Der Kordigastberglauf ist zu einer festen Größe bei den Läufern geworden", sagt Organisator Heinrich Grebner im Rückblick auf die bisherigen drei Läufe. Bei den bisherigen Läufen waren je stets über 120 Teilnehmer aus ganz Oberfranken dabei, wodurch alle Erwartungen übertroffen worden waren.

Toller Ausblick die Belohnung


Vor allem kam bei den Sportlern die landschaftliche reizvolle Strecke an, die im Zielbereich am Gipfelplateau des Weismainer und Kunstadter Hausberges, dem Kordigast, mit einem herrlichen Ausblick auf die Obermainregion für die Strapazen entlohnt. Aber auch der sportliche Anspruch des "Gipfelsturms", der aus einer schnellen Asphalt-Passage zu Beginn bis zu knackigen Anstiegen kurz vor dem Ziel reicht, kam bei den Athleten gut an. Deshalb betont Grebner, der den Lauf mit dem Weismainer Skiverein organisiert, dass die Teilnehmer körperlich gesund und ausreichend trainiert sein sollten, um die Steigungen (245 Höhenmeter) auf den 4,8 Kilometern vom Weismainer Bauhof bis zum Gipfelkreuz bewältigen zu können. Unterstützt werden die Ausrichter erneut vom SCW Obermain, dem Tennis-Club, der Bergwacht Kulmbach und der Freiwilligen Feuerwehr.

Im Bauhof von Weismain geht's los


Starten wird der vierte Kordigastberglauf am Samstag, 4. Dezember, um 14 Uhr im Bauhof. Von dort geht es auf Asphalt über rund einen Kilometer die Giechkröttendorfer Straße hinauf; im Dorf muss nach rechts auf einen Feldweg eingebogen werden, um dann nach Umrundung des Gipfels des Großen Kordigasts das Ziel zu erreichen.
Bei der Siegerehrung, die für 16.30 Uhr im SCWO-Sportheim vorgesehen ist, werden nicht nur die Gewinner der Einzelwertung in Fünfer-Altersklassen mit Preisen belohnt, sondern auch die Mannschaften. Den besten Einzelstartern bzw. Teams winken Pokale, Sachgewinne und Preise der Weismainer Püls-Präu.
Neu ist ein Wanderpokal für die Stadtmeisterin: Nachdem im Vorjahr bereits der schnellste Teilnehmer aus dem Weismainer Stadtgebiet zum "Korches-Bergmeister" ernannt wurde, wird diesmal zusätzlich die erste Weismainerin im Ziel zur "Korches-Bergkönigin" gekürt. Für diese Titel gibt es neben einem Wanderpokal auch einen Gutschein.

Verlosung bei der Siegerehrung


Zudem wird der Kordigastberglauf heuer als erste Kreisbergmeisterschaft ausgetragen. In diese Wertung fließen nur diejenigen Läufer ein, deren Vereine dem BLSV-Kreis Coburg, Kronach, Lichtenfels angehören. Für einen weiteren Anreiz sorgt ein Gewinnspiel während der Siegerehrung. Unter allen anwesenden Finishern wird ein vom Lichtenfelser Fachgeschäft Mr. Bike gestiftetes Paar Rossignol-Skating-Skier verlost.

Anmeldungen


Anmeldungen für den Kordigastberglauf können bei Robert Schneider, Am Markt 16, in Weismain (Tel. 09575/290), per E-Mail unter info@skiverein-weismain.de oder online vorgenommen werden. Weitere Informationen gibt es auf www.skiverein-weismain.de . Am Freitag , 3. Dezember, läuft die Anmeldefrist ab.

Guter Zweck


Alle Teilnehmer am 4. Kordigastberglauf unterstützen mit ihrem Start einen guten Zweck: Den Reinerlös will der Skiverein zu Beginn des kommenden Jahres für "Weismainer Skitage" am Ochsenkopf verwenden, an denen Kinder von vier bis 14 Jahren teilnehmen können.