Trieb
Mountainbike

Biker pilgern am Sonntag nach Trieb

Der Franken-Bike-Marathon lockt am Sonntag wieder Hunderte in den Landkreis.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kurz nach dem Start fährt das langgezogene Fahrerfeld in Richtung Eulenberg.  Foto: Alfred Thieret
Kurz nach dem Start fährt das langgezogene Fahrerfeld in Richtung Eulenberg. Foto: Alfred Thieret
+2 Bilder
Mit dem 20. Franken-Bike-Marathon bietet der RVC Trieb am kommenden Sonntag sowohl den Teilnehmern als auch den Zuschauern ein Radsportevent der Extraklasse, das weit und breit seinesgleichen sucht und sogar vom größten Bike-Magazin Europas als Veranstaltung mit Kult-Charakter bezeichnet wird.


Drei Strecken im Angebot

Wie in den Vorjahren werden drei Strecken angeboten. Ideal für Einsteiger und Familien ist die Kurzdistanz mit einer Länge von 19 km und einer Höhendifferenz von 400 m. Bei der 48 km langen Mitteldistanz haben die Teilnehmer bereits 1400 Höhenmeter zu bewältigen und die Langdistanz-Spezialisten müssen auf der 87 km langen Strecke beträchtliche 2400 Höhenmeter erklimmen. Die Biker werden in sieben Startblöcke eingeteilt und zwischen 10 Uhr und 10.45 Uhr auf die Strecke geschickt. Aufstellung und Start ist in der Karolinenstraße, die hierfür am Sonntag teilweise gesperrt wird. Das Ziel ist auf dem Sportplatz des FC Trieb.


Für Zuschauer interessant

Nicht nur die kurz aufeinander folgenden Starts sind für die Zuschauer reizvoll, sondern gerade die bald danach zu erwartenden Zieldurchfahrten beziehungsweise Zielankünfte auf dem Sportplatz. Die Sportler freuen sich auch über Anfeuerungen von Zuschauern an der Strecke, die über Spießberg, Pfaffendorf, Kordigast, Tauschendorf, Roth, Obersdorf und Krappenroth führt. Den Zuschauern werden neben dem Rennen noch weitere Attraktionen geboten werden. So wird Einrad-Weltmeister Lutz Eichholz einige Male sein Können zum Besten geben. Kinder können sich von 12-15 Uhr in der Hüpfburg austoben.


Sogar eine E-Bike-Wertung

Bei der Langdistanz und Mitteldistanz wird in neun Klassen gestartet. Die Kurzdistanz ist für Junioren männlich und weiblich sowie Damen und Herren ausgeschrieben. Für Enduro-Bikes gibt es auf der Mitteldistanz eine gesonderte Wertungsklasse, allerdings ohne Altersklassen. Auch für den zum zweiten Mal ausgeschriebenen E-Bike-Wettbewerb auf der A-Runde über 29 km und 600 Höhenmeter ist nur eine Gesamtwertung für Damen und Herren ohne Altersklassen vorgesehen.
Die ersten drei jeder Altersklasse erhalten Trophäen und Sachpreise. Für die drei Erstplatzierten auf der Langdistanz bei Damen und Herren sind besondere Preise ausgesetzt. Zusätzlich findet auch noch eine Unternehmenswertung entsprechend der Anzahl der Teilnehmer statt.
Anmeldungen können noch bis Freitag, 17 Uhr, getätigt werden. Nachmeldungen kosten extra. Bis gestern waren bereits über 550 Sportler gemeldet. Informationen gibt es unter www.frankenbikemarathon.de.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren