Dass es für das abstiegsbedrohte Team von Trainer Peter Reichel schwer werden würde, gegen die Unterfranken zu punkten, zeigte sich früh.

Furioser Start der Gäste


Die Aubstadter begannen furios. Grell brachte den TSV bereits in der 2. Min. mit 1:0 in Führung. In der 8. Min. war es Frank, der die FC-Abwehr prüfte. Den Schuss aus 20 m parierte allerdings FCB-Torwart Friedrich. Die Gäste hielten das Tempo des Spiels hoch. Die Burgkunstadter hielten über weite Strecken gut dagegen.
Die Gastgeber versuchten auch offensiv Akzente zu setzen oder in zumindest Konterchancen zu nutzen, doch fehlte es einfach am konsequenten Abschluss bzw. tat man sich schwer, die Gästedefensive zu überwinden, so dass klare Chancen, wie in den vergangenen Begegnungen, diesmal ausblieben.
Bis zur 30. Min. hielt die Abwehr der Heimelf den Angriffen der Aubstadter stand. Dann spielte Hümmer geschickt Schneider an, der diese Gelegenheit prompt zum 2:0 nutzte. Drei Minuten später war es wieder Schneider, der sein Glück versuchte, doch wusste Friedrich einen weiteren Treffer zu verhindern. Kurz vor der Halbzeitpause hatte der FC nach einer Ecke von Schuberth die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, doch blieb es beim 0:2.

3:0 die Vorentscheidung


Auch nach dem Seitenwechsel bestimmten die Gäste überwiegend das Spiel. Burgkunstadt hatte in der Defensive alle Hände voll zu tun. Der Tabellendritte war einfach immer einen Schritt voraus und als dann Grader in der 57. Min. noch auf 3:0 erhöhte, platzte die Hoffnung bei den Gastgebern auf eine Remis wie eine Seifenblase.
Und wer dachte, dass die Aubstadter nicht über die volle Distanz mit diesem Tempo gehen könnten, sollte eines besseren belehrt werden. Sie forderten dem FC Burgkunstadt alles ab und zeigten ihm die Grenzen auf. Das 4:0 durch Winter in der 77. Min. war nur noch die Krönung eines fehlerfreien Spiels, das ihnen verdiente weitere drei Punkte bescherte. Das sah auch Gästetrainer Francic Josef so: "Das war natürlich ein verdienter Sieg. Eigentlich hätten wir in der ersten Halbzeit schon 3:0 führen müssen, was wir verpasst haben. Als das 3:0 dann in der zweiten Hälfte gefallen ist, gaben sich die Burgkunstadter auf. So war das 4:0 eigentlich nur eine Frage der Zeit."
Mit dieser deutlichen Heimniederlage steigt für den FC Burgkunstadt der Druck, für die weiteren Begegnungen, wenn man den 15. Rang noch erreichen will. Im Kampf um den begehrten Tabellenplatz deutet alles auf ein Duell zwischen dem FCB und dem punktgleichen FC Gerolzhofen hin. tadü

Die Statistik


FC Burgkunstadt: Friedrich - Tremel, Hahn (63. Zeiß), Mahr, Bergmann, Krappmann (79. Min. Gutgesell), Geldner, Dießenbacher, Kalb, Zöllner (30. Schwarz), Schuberth / TSV Aubstadt: Mack - Rützel, Hümmer, Leicht, Grader, Schneider, Omert, Reinhart (73. Schäfer), Grell (63. Winter), Frank, Kirsten / SR: Fleischmann (Kreith) / Zuschauer: 100 / Tore: 0:1 Grell (2.), 0:2 Schneider (30.), 0:3 Grader (57.),0:4 Winter (77.)