Seubelsdorf
Aktion

Sicherheit der Biker im Blick

Über 20 Teilnehmer waren beim Fahrsicherheitstraining für Motorradfahrer auf dem Gelände der Firma Schramm in Seubelsdorf dabei.
Artikel drucken Artikel einbetten
Freihändig fahren war als Balanceübung angesagt. Fotos: Alfred Thieret
Freihändig fahren war als Balanceübung angesagt. Fotos: Alfred Thieret
+1 Bild

Die zahlreichen teils schweren Unfälle der noch relativ jungen Motorradsaison veranlasste die Kreisverkehrswacht am Vortag der Sternfahrt nach Kulmbach, ein Fahrsicherheitstraining für Motorradfahrer unter der Führung der beiden Fahrlehrer Karl Brendel und Sven Dressel auf dem Gelände der Firma Schramm im Seubelsdorfer Industriegebiet anzubieten, an dem sich über 20 Biker beteiligten.

Auch an die Fitness denken

Der Polizeiinspektionsleiter Erich Günther, selbst ein passionierter Biker, hob bei der Begrüßung der Teilnehmer hervor, dass man nach der Winterpause nicht nur sein Zweirad sommerfit machen müsse, sondern auch an seine körperliche Fitness denken solle.

Nur wer wirklich fit sei, könne auch das Risiko einschätzen und sicher auf zwei Rädern unterwegs sein. Nach der langen Winterpause solle man also erhöhte Achtsamkeit im Straßenverkehr walten lassen und vorausschauend fahren, um beim Umstieg vom Pkw auf das Motorrad wieder das richtige Gefühl für das Zweirad zu bekommen. Jeder Motorradfahrer sollte auch berücksichtigen, dass er von Autofahrern leicht übersehen werden könne und umgekehrt die Autofahrer die Annäherungsgeschwindigkeit der Zweiradfahrer oft unterschätzten.

Vorausschauend fahren

Überhole man beispielsweise einen Traktor, so sollte man darauf achten, ob nicht vor ihm ein Weg abzweigt, in den der Bulldogfahrer einbiegen könnte.

Zum Warm-up standen bei den beiden Fahrlehrern Balanceübungen auf dem Programm, um wieder das richtige Gefühl für das Zweirad zu bekommen.

Freihändig fahren

Akrobatisch mutete das freihändig Fahren an. Eine starke Schräglage kam beim Fahren von engen Kreisen oder einer 8er-Figur zustande. Wenden auf engstem Raum war eine weitere Übung. Ständiger Richtungswechsel war beim Slalomfahren erforderlich. Natürlich wurde auch das richtige Bremsen im Gefahrfall geübt und auch technische Fragen wurden erörtert.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren