Laden...
Michelau in Oberfranken
Dachstuhlbrand

Schweißarbeiten wohl Ursache für Brand in Michelau

Nach dem Brand eines derzeit leer stehenden Hauses in Michelau im Landkreis Lichtenfels am Morgen des Dreikönigstages haben die Ermittler nun die mögliche Brandursache festgestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Geschätzte 150.000 Euro Sachschaden entstanden am Dienstagmorgen beim Brand eines Hauses in Michelau. Foto: Nancy Riederer
Geschätzte 150.000 Euro Sachschaden entstanden am Dienstagmorgen beim Brand eines Hauses in Michelau. Foto: Nancy Riederer
Wie die Polizei berichtet, dürften nach ersten Erkenntnissen der kriminalpolizeilichen Brandermittler Schweißarbeiten als Ursache für den Dachstuhlbrand in Frage kommen.

Spezialisten der Kripo Coburg hatten noch während der Löscharbeiten der Feuerwehr die Ermittlungen aufgenommen und konnten den Brandort am Mittwoch betreten. Aufgrund der gesicherten Spuren und polizeilichen Erkenntnisse dürfte die Ursache des Feuers auf Schweißarbeiten zurückzuführen sein, die im Verlauf des Montages in dem Wohnhaus durchgeführt wurden. Das Mehrfamilienhaus war zum Brandzeitpunkt aufgrund Renovierungsarbeiten unbewohnt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 150.000 Euro.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren