Lichtenfels
WM

Public Viewing: Vier Locations zum Mitjubeln

Während manche die Spieler lieber vor dem heimischen Fernseher aus anfeuern, besuchen andere gerne Public Viewings. Doch wo finden die Übertragungen statt?
Artikel drucken Artikel einbetten
Nicht nur auf dem Lichtenfelser Marktplatz werden die Spiele der Nationalelf übertragen. Foto: Archiv / Tim Birkner
Nicht nur auf dem Lichtenfelser Marktplatz werden die Spiele der Nationalelf übertragen. Foto: Archiv / Tim Birkner
Die Fußballweltmeisterschaft in Russland startet heute. Am Sonntag findet dann um 17 Uhr das erste WM-Spiel der deutschen Fußballer gegen die mexikanische Mannschaft statt. Fußballbegeisterte müssen im Landkreis nicht zu Hause sitzen, wenn die Nationalelf auf dem Platz steht. Nicht nur in Lichtenfels befindet sich eine große Fanmeile auf dem Marktplatz, sondern auch in Ebensfeld, Altenkunstadt und Bad Staffelstein kann die Mannschaft lautstark in großer Runde angefeuert werden.
Florian Engelhardt vom Ebensfelder Brauhaus lädt zum Public Viewing: "Wir übertragen alle deutschen Spiele, wetterunabhängig, in der Brauerei." Der Eintritt sei frei und es gebe auch keinen Mindestverzehr an Speisen.
Auch in Altenkunstadt ist die Gaststätte Nepomuk für die Fußballweltmeisterschaft bestens gerüstet. "Die Deutschland-Spiele übertragen wir auf drei Großleinwänden im Saal und auf einer im Biergarten", erzählt Veranstalter Norbert Freitag. Alle WM-Spiele der anderen Mannschaften werden auch übertragen, "allerdings nur auf dem Fernseher in der Kneipe".
Im Gegensatz dazu entscheidet die Eventbar Formula Inn in Bad Staffelstein spontan, ob die Spiele öffentlich übertragen werden. "Es hängt davon ab, wie das Wetter ist", erklärt Mitarbeiterin Melanie Berg.

Auf gutes Wetter wird auch in Lichtenfels gehofft. Dort findet auf dem Marktplatz, wie schon zur WM 2014, die Lichtenfelser Fanmeile statt. Auf einer über elf Quadratmeter großen LED-Leinwand werden alle Spiele der Nationalelf übertragen, so Organisator Steffen Hofmann. "Da am Donnerstag das Weinfest beginnt", erklärt er, "müssen wir bis dahin auch schon die Vorbereitungen für das Public Viewing getroffen haben. Aber wir liegen gut im Zeitplan." Die Bühne stehe schon seit einigen Tagen, es müsse nur noch die LED-Leinwand aufgehangen und die Tontechnik installiert werden. Schon vor zwei Wochen berichtete der Citymanager, dass die Bühne "weiter nach hinten versetzt" wird, sodass es mehr Platz für Besucher gebe.

Mit rund 1000 Fußballfans werde pro Spiel gerechnet. Da parallel zur ersten Live-Übertragung das Weinfest stattfindet, könnte die Zahl am Sonntag auch höher ausfallen.
"Für die Sicherheit ist bestens gesorgt", versichert der Organisator. "Wir haben Sicherheitspersonal vor Ort, auch die Feuerwehr und das BRK werden da sein." Zudem seien Pyrotechnik, Spraydosen, Musikinstrumente aber auch das Mitbringen von Speisen und Getränken verboten. Der Eintritt ist frei, so Hofmann, zudem gibt es im Anschluss eine WM-Party.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren