Ebensfeld
Fasching

Pinguin und Spider-Man übernahmen das Rathaus

Zum Faschingsauftakt stürmten die Narren der Ebensfelder Karnevalsgesellschaft (EKG) das Rathaus und machten den Bürgermeister zum Mundschenken.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Los!", brüllten  die Ebensfelder Narren um 11 Uhr 11 und sürmten das Rathaus.Tobias Hohner
"Los!", brüllten die Ebensfelder Narren um 11 Uhr 11 und sürmten das Rathaus.Tobias Hohner
+3 Bilder

11.11. um 11 Uhr 10: Die Belagerungsgeräte stehen bereit, Süßigkeiten, Bier und Sekt ebenso wie die "Soldaten" mit ihren kunterbunten "Rüstungen" und "Uniformen". In Scharen haben sie sich vor der "Burg" versammelt, die es einzunehmen gilt: das Ebensfelder Rathaus. Dann wird heruntergezählt. "Drei, zwei, eins! Los!", brüllt die Faschings-Armee und beginnt mit dem Ansturm. Die Narren reißen die Eingangstür auf, kämpfen sich bis zum Sitzungssaal vor, dem Herzstück der Festung. Dann fallen plötzlich Schüsse. Zum Glück nur platzende Luftballons. Im großen Saal angekommen, nehmen die Truppen die Stellung ein, halten Bürgermeister Bernhard Storath gefangen und degradieren ihn zum Mundschenk. Nun regiert die Ebensfelder Karnevalsgesellschaft (EKG).

Bürgermeister wird Mundschenk

Kunterbunt und farbenfroh sind die Uniformen der Ebensfelder Spaß-Ritter: Pinguin und Spider-Man jagen Luftballons hinterher. Zudem blaue Karnevalshüte, soweit das Auge reicht. Rappelvoll ist der Saal an diesem Sonntag, an dem der Faschingsverein seine Elferratssitzung abhält, als sich alle eingefunden haben. Dann ein kurzer Stimmungstest durch den ehemaligen Vorsitzenden, Andreas Hümmer: "EKG!", schreit er in die Runde. "Olé", antwortet die Schar. "Ebensfeld!", heißt es dann, "helau!", antwortet das Echo. Anschließend klirren die Sektgläser, als die Schelme miteinander anstoßen. Sobald die Gläser leer sind, ist das das Zeichen für Bernhard Storath. "Mundschenk, walte deines Amtes!", befiehlt Andreas Hümmer mit einem Grinsen von dem Platz aus, auf dem sonst der Bürgermeister thront. Reihum geht also Mundschenk Bernhard Storath, an den leeren Gläsern entlang, er spielt den Kellner für die Faschingsgesellschaft, die an diesem Tag ihre große Gaudi feiert - und damit die kommende Faschingssaison gebührend einläutet.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren