Lichtenfels
Korbstadt

Neue Korbstadtkönigin in Lichtenfels

In Lichtenfels wurde die neue Korbstadtkönigin vorgestellt: Alicia I. Wie sie Korbstadtkönigin wurde und warum sie Königin werden wollte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die neue Korbstadtkönigin (Mitte) Alicia Vetter mit dem Lichtenfelser Bürgermeister Andreas Hügerich (links) und dem Leiter des Bürgermeisteramts Sebastian Müller (rechts). Foto: Christoph Wiedemann
Die neue Korbstadtkönigin (Mitte) Alicia Vetter mit dem Lichtenfelser Bürgermeister Andreas Hügerich (links) und dem Leiter des Bürgermeisteramts Sebastian Müller (rechts). Foto: Christoph Wiedemann

Alicia Vetter ist die neue Korbstadtkönigin in Lichtenfels. Am Samstag beginnt ihre Amtszeit bis 2020. "Sie ist die perfekte Königin", sagt Bürgermeister Andreas Hügerich (SPD).

Alicia hat die Jury überzeugt. "Wie viele Bewerberinnen es gegeben hat, verraten wir nicht", sagt Jurymitglied und Leiter des Bürgermeisteramts Sebastian Müller (SPD). Er sagt nur, dass es eine schwere Entscheidung war, die von der siebenköpfigen Jury allerdings einstimmig beschlossen wurde.

Die 19-Jährige machte nämlich schon in ihrer Kindheit auf sich aufmerksam. 1999 posierte sie mit verschiedenen Korbflechtarbeiten auf Fotos. "Ich bin schon früh mit Korbflechten in Berührung gekommen", erzählt die Lichtenfelserin.

Am 12. Juni hat sie Hügerich angerufen. "Das Datum weiß ich noch ganz genau", strahlt Alicia. "Zuerst dachte ich aber, dass ich es nicht geworden bin, weil er nicht gleich sagte: Du bist es", erinnert sich die 19-Jährige.

Sie ist von der Vielfalt der Flechtarbeiten begeistert. "Man kann ja nicht nur Körbe machen, sondern auch Armreifen oder sogar BHs", sagt Alicia.

Einstellung hat entschieden

Die Arbeit, die hinter den Arbeiten steckt, ist beeindruckend, sagt die neue Korbstadtkönigin. "Allein für den Armreif, den ich heute trage, braucht man eineinhalb Stunden", weiß Alicia.

Genau wegen dieser Einstellung wurde Alicia zur Korbstadtkönigin gewählt. Hügerich erinnert sich noch an verschiedene Berichte von Alicia, in denen er ihre Begeisterung für das Korbflechten erkennen konnte. "Die Faszination Flechtkultur hat ihre Augen zum Leuchten gebracht", sagt Hügerich. Daran habe er sich bei der Bewerbung von Alicia erinnert. "Sie hat mich mit ihrer Leidenschaft und ihrer Ausstrahlung überzeugt", ergänzt der Bürgermeister.

Selbst hat sie allerdings noch nicht geflochten. "Das werde ich aber schon nächste Woche machen", sagt die 19-Jährige. Dann besucht sie einen Kindergarten und möchte sich von den Kleinen das Flechten beibringen lassen.

Solche Aufgaben wird sie in den nächsten zwei Jahren ihrer Amtszeit häufiger erledigen. "Ich will jungen Menschen die Tradition des Korbflechtens näher bringen", sagt Alicia. Dafür hat sie auch schon konkrete Pläne. Die Korbstadtkönigin wird in Schulen und Kindergärten gehen und von dieser Tradition erzählen. Außerdem möchte sie "einen Stand beim Weihnachtsbasar machen", um zu zeigen, welches Zukunftspotential das Flechten für Lichtenfels hat.

Korbstadtkönigin auf Instagram

Um junge Generationen zu erreichen will Alicia auch einen Instagram-Account als Korbstadtkönigin erstellen, um so ihr Leben als Königin zu zeigen. Dieser Social Media-Kanal könne nach ihrer Amtszeit von ihrer Nachfolgerin fortgeführt werden, erklärt Alicia. Mit dieser Idee beeindruckte Alicia ein weiteres Jurymitglied: die bayerische Landesinnungsministerin, Nina-Regina Nützelmann. "Damit kann sie eine neue Generation erreichen", sagt Nützelmann.

Die Zeit für all diese Aktionen nimmt sich Alicia gerne. Aktuell studiert sie in Passau Jura. "Als Studentin bin ich zeitlich flexibel", sagt sie. Und das sei auch während der Semesterferien kein Problem: "Dann lerne ich eben zuhause", erklärt Alicia.

Am Samstag wird die neue Korbstadtkönigin gekrönt. "Im Moment bin ich noch entspannt", sagt Alicia. Doch spätestens Freitag werde sich das ändern: "Wenn ich an die Rede denke, bekomme ich kalte Füße", sagt die 19-Jährige. Vor einer großen Menschenmenge hat sie nämlich noch nie gesprochen.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren