Lichtenfels
Schützen- und Volksfest

Neue Attraktionen und bewährtes Konzept

Neue Fahrgeschäfte locken vom 13. bis 22. Juli auf den Festplatz in Lichtenfels. Der Bierrpeis steigt - aber nur moderat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die "Bayernwippe" schüttelt Festbesucher wieder durch. Andreas Welz/Archiv
Die "Bayernwippe" schüttelt Festbesucher wieder durch. Andreas Welz/Archiv
+7 Bilder
Das Lichtenfelser Schützen- und Volksfest vom 13. bis 22. Juli verspricht ein attraktives Programm. In diesem Jahr sollen wieder zahlreiche Neuerungen frischen Wind in das Fest bringen. Erster Schützenmeister Erwin Kalb gab gestern bei einem Pressegespräch im Eiscafé am Markt die Erhöhung des Bierpreises von 7,50 auf 7,80 Euro bekannt. "Aufgrund gestiegener Bierpreise und anderen kostenintensiven Bereichen muss der Bierpreis geringfügig angepasst werden, trotzdem liegen wir immer noch unter den Bierpreisen vergleichbarer Schützenfeste in der Region", sagte er.

"Der typische Charakter des Lichtenfelser Schützenfestes mit Biergarten, Blasmusik, den einzelnen Thementagen und die Öffnungszeiten bleiben unverändert", so Kalb. Am Familientag am Dienstag werde man mit ermäßigten Eintrittspreisen der sozialen Verantwortung gerecht. Auch das Wirtschaftstreffen mit Promischießen zugunsten des Kindergartens "Vogelnest" und des Kinderhortes "St. Christopherus" zähle dazu. Der Schützengesellschaft liege die Jugendarbeit besonders am Herzen. Deshalb finde wieder für Schüler und Jugendliche und alle anderen Altersklassen ein kostenloses Schnupperschießen für Bogen und Luftdruckwaffen am Samstag, 21. Juli, von 14.30 bis 17.30 Uhr statt.


Überschläge im "Night Style"

Platzmeister Dieter Brandmeier berichtete von neuen Highlights auf dem Festplatz. Zum Beispiel "Night Style". Das Geschäft sei kein gewöhnlicher Top Spin, sondern biete neben Loopings viele horizontale, vertikale und diagonale Überschläge. In der neuen Rundum-Überkopf-Schaukel könnten die Fahrgäste völlig losgelöst in 24 Metern Höhe der Schwerkraft entfliehen. Das Rundfahrgeschäft "Heiße Räder" sei auch für ältere Semester ideal. Die "Bayernwippe", ein schwingender und hüpfender Kreisel, werde schon von den Jugendlichen sehsüchtig erwartet, berichtete Brandmeier. Neu sei auch das Aqua-Velis, ein Laufgeschäft mit Wassereffekten.

Festwirt Daniel Ivascento gab bekannt, dass neben dem umfangreichen Essensangebot täglich ein frisch zubereitetes Essen im Schützenhaus angeboten wird. Er empfahl Tischreservierungen unter www.volksfest-bayern.de. Der Biermarkenverkauf sei ab 12. Juli täglich von 10 bis 18 Uhr im Schützenhaus möglich.


"Nacht der 1000 Lichter"

Das Fest beginnt am Freitag, 13. Juli, mit dem Platzkonzert am Markt, dem Schützenauszug zum Festplatz, dem Bieranstich und einem Brillant-Feuerwerk. Beim zweiten Feuerwerk am Freitag, 20. Juli, werden die Besucher ein Musik-Feuerwerk mit der "Nacht der 1000 Lichter" erleben. Highlights sind der große Schützenumzug am Sonntag, 15. Juli, mit acht Kapellen und rund 1000 Teilnehmern. Am folgenden Montag ist der Abend der Jäger und Schützen. Am Dienstag, 17. Juli, findet der Familientag mit ermäßigten Preisen statt. Neu ist der "Bamberger Kasperl", der im Biergarten lustige und spannende Abenteuer darbietet. Beim ersten Tag der Betriebe werden die "Midnight Ladies" Stimmung machen, beim zweiten heizt der "Radspitz-Express" ein. Am Tag der Kinder (Donnerstag, 19. Juli) findet der große Kinderfestzug um 13.45 Uhr statt.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren