Laden...
Bad Staffelstein
Gewalt

Nach Beziehungsstreit in Oberfranken: Mann schlägt zu und verwüstet gemeinsame Wohnung

Der Streit zwischen einem Paar im Kreis Lichtenfels eskalierte am Sonntag derart, dass die Polizei einschreiten musste.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 45-Jähriger soll in Bad Staffelstein seine Lebensgefährtin geschlagen haben. Symbolfoto: LoloStock/AdobeStock
Ein 45-Jähriger soll in Bad Staffelstein seine Lebensgefährtin geschlagen haben. Symbolfoto: LoloStock/AdobeStock

Nach einem gemeinsamen Kneipenbesuch geriet am Sonntag in Bad Staffelstein ein Paar in Streit, dass schließlich die Polizei einschreiten musste.

Wie die Polizei mitteilt, wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Wohnung verwüstet und zugeschlagen

Demnach geriet das Paar auf dem Nachhauseweg aus einer Gaststätte am späten Sonntagabend in einen lautstarken Streit. Im Verlauf des Streits schubste der 45-Jährige seine 47-Jährige Lebensgefährtin auf die Straße, woraufhin diese ihn nicht mehr mit in ihre Wohnung nehmen wollte.

Da der Mann jedoch einen Schlüssel zur Wohnung besitzt, ging er trotzdem hinein und verwüstete die Wohnung. Außerdem verpasste er seiner Lebensgefährtin eine Ohrfeige, sodass diese leicht verletzt wurde.

Bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Polizeistreifen hatte der 45-Jährige die Wohnung bereits verlassen.

Bei dem Streit dürfte die deutliche Alkoholisierung der beiden eine Rolle gespielt haben - die 47-Jährige hatte einen Atemalkoholwert von 1,68 Promille.

Die Ermittlungen zum vorliegenden Körperverletzungsdelikt dauern noch an.