Michelau
Ehrenamt

Musik begeistert und verbindet: Musiknachmittag in Seniorenheim in Michelau

Heinz Anders ist für die Aktiven Bürger in Seniorenheimen unterwegs, singt Lieder und liest Geschichten vor. Dabei zeigt sich, mit welch einer Leidenschaft er dieses Ehrenamt ausführt und welche Kraft die Musik hat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Musiknachmittage sind für die Senioren eine willkommene Abwechslung: Heinz Anders spielt schon seit zehn Jahren regelmäßig im Katharina-von-Bora-Seniorenheim in Michelau. Theresa Schiffl
Die Musiknachmittage sind für die Senioren eine willkommene Abwechslung: Heinz Anders spielt schon seit zehn Jahren regelmäßig im Katharina-von-Bora-Seniorenheim in Michelau. Theresa Schiffl

Noch ist es an diesem Freitag im Aufenthaltsraum im Seniorenheim Katharina von Bora sehr ruhig. Die Senioren haben sich gerade Kaffee und Kuchen schmecken lassen, als Musiker Heinz Anders hereinkommt.

Zwei Betreuungskräfte vom Sozialdienst helfen ihm, sein Akkordeon, den Notenhalter und den kleinen Stuhl sowie seine Tasche mit den Noten hereinzutragen. Schon seit bald zehn Jahren spielt er regelmäßig in dem Altenheim bei Musiknachmittagen vor. Außer ihm engagieren sich noch sechs weitere Musiker und andere ehrenamtliche Helfer der Aktiven Bürger, um den Senioren in Altenheimen Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken.

Hier ist ein Profi am Werk, das merkt man sofort: Er sucht sich gleich seinen Platz, so dass ihn alle Bewohner sehen können, und bittet die Betreuungskräfte noch darum, ein paar der Senioren in seine Richtung zu drehen. Das ist ihm bei seinen Musiknachmittagen immer besonders wichtig, da er so die Mimik der Senioren sehen kann. Man müsse auch sehr flexibel reagieren, wenn es unruhig werde oder sich die Stimmung ändert.

Musik erfreut die Senioren

"Hallo zusammen! Schön, dass ihr wieder alle da seid", begrüßt Anders sein Publikum. "Erst einmal machen wir einen allgemeinen Teil und dann kommt der gemütliche, weihnachtliche, damit die Plätzchen noch besser schmecken." Er kann über 170 Lieder, vor allem Volkslieder und Schlager, aus dem Kopf spielen und trifft so mit einer bunten Mischung den Geschmack aller.

Und bereits nach den ersten Minuten, in denen Anders mit seinem Akkordeon spielt, verändert sich die Stimmung: Jeder summt oder brummt die Melodie mit, eine Dame klopft mit ihren Fingern im Takt zur Musik auf ihre Armlehne. Und schließlich singen die Senioren kurze Zeit später gemeinsam mit Heinz Anders "Tief im Frankenwald, da steht ein Bauernhaus so hübsch und fein".

Viele leidenschaftliche Sänger

Hier zeigt sich, welche Wirkung Musik haben kann: Sie ist für jeden verständlich, regt zum Mitsingen oder Summen an, begeistert und verbindet. Aber auch bei Weihnachtsliedern wie "Leise rieselt der Schnee" oder "Oh Tannenbaum" singen alle mit. Die leidenschaftlichen Sänger sorgen schnell dafür, dass Anders viel Unterstützung bekommt.

Nachdem er ungefähr 45 Minuten auf der ersten Station gespielt hat, unterbricht ihn eine der Betreuerinnen. "Die anderen warten schon voller Vorfreude", meint sie und der Musiker verabschiedet sich von den Senioren. Er wünscht ihnen ein schönes Weihnachtsfest und sagt: "Einen guten Rutsch ins neue Jahr, aber rutscht nicht aus. Wir sehen uns dann im Januar wieder." Eine besonders musikalische und begeisterte Bewohnerin kommt sogar noch ins nächste Stockwerk mit. Dort freuen sich ebenfalls alle über die Abwechslung, die Anders mit seinem Musiknachmittag, den Witzen und Geschichten in den Alltag bringt. Dass ihm sein Ehrenamt gefällt und viel Spaß macht, zeigt sich bei den Auftritten im Altenheim. Er sagt: "Wenn man einem anderen eine Freude macht, kommt das irgendwann auch zurück."

Spendenaktion "Franken helfen Franken"

Die Mediengruppe Oberfranken erreicht über ihre Zeitungen sowie ihr Internetangebot jeden Tag unzählige Menschen. Das nutzt die mgo, um Hilfsbedürftigen in ganz Franken zu helfen. Seit 2009 gibt es daher den Spendenverein "Franken HELFEN Franken".

Alle Spenden gehen zu 100% an gemeinnützige Organisationen und in Not geratene Menschen in der Region. Die Verwaltungskosten übernimmt die Mediengruppe Oberfranken.

Spendenkonto Mediengruppe Oberfranken - Franken HELFEN Franken e.V.

Bank: Sparkasse Bamberg

IBAN: DE 62 7705 0000 0302 1945 01

BIC: BYLADEM1SKB

Verwendungszweck: Aktive Bürger

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren