Lichtenfels
Unser Thema der Woche // Kunst & Kultur

Mit Kuli, Computer und Katze

Michael Galler ist Grafiker und hat mit einer Ausstellung in Lichtenfels überrascht. Im Gespräch gab er Einblicke in den Entstehungsprozess seiner Kunst.
Artikel drucken Artikel einbetten
Farbe gibt Michael Galler oft erst am Computer zu seinen Bildern. Er zeichnet bevorzugt mit dem Kugelschreiber. Foto: Popp
Farbe gibt Michael Galler oft erst am Computer zu seinen Bildern. Er zeichnet bevorzugt mit dem Kugelschreiber. Foto: Popp
+2 Bilder

Die Ausstellung im Herbst in der Galerie in der Spitalpassage war eine echte Herausforderung für Michael Galler. Denn er hatte zunächst weder eine angemessene Anzahl großformatiger Bilder parat, noch Lust darauf, bei einem Abend mit Sekt und Häppchen im Mittelpunkt zu stehen. Er beschloss, dass freundliche Angebot der Kunst- und Kulturinitiative (KuKi) anzunehmen und sich um Präsentation, Getränke und Essen selbst zu kümmern. Was die Leute zu seiner Art von Kunst sagen, findet er nämlich schon interessant, wie er einräumt. Am liebsten würde er es aber hören, wenn niemand wüsste, dass er der Urheber des Ausgestellten ist. Im Gästebuch konnte man hinterher Einträge lesen, die das Gezeigte als "gewagt" bezeichneten. Da muss Galler schmunzeln eingedenk der Tatsache, dass seine Frau die Bilderauswahl einer gewissen Zensur unterzogen habe - man müsse als Neu-Lichtenfelser ja nicht gleich einen Skandal haben...

Grafiker und Mediengestalter

Seit 2015 lebt der Unterfranke am Obermain. Er arbeitet als Grafiker und Mediengestalter, teils in fester Anstellung, teils freiberuflich. Für die Auftraggeber ruft er das ab, was er als Handwerk bezeichnet. Er kann Porträt, Landschaftsmotiv und Gestaltung nach Kundenwunsch. Wirklich reizvoll ist aber für ihn das völlig freie kreative Arbeiten. "Warum sollte ich etwas realistisch malen, wenn ich's auch fotografieren kann?" fragt Galler. Lieber lässt er sich vom Chaos um sich herum treiben, mal in der Kneipe, mal Zuhause, aber immer mit Geräuschkulisse, bis Bilder entstehen, die vorab nicht geplant und auch nicht bewusst mit einer Botschaft unterlegt sind. Galler lässt den Motiven ihren Lauf, schafft Verbindungen zwischen menschlichen Körpern oder Organen und Maschinen, Dämonen, Kuscheltieren oder Gebäuden. So willkürlich das erscheint, so sehr diszipliniert sich der Künstler dennoch selbst - weil ein Kugelschreiber sein Werkzeug ist. "Jeder Strich muss sitzen." Eine Korrektur ist nicht möglich, höchstens eine Veränderung der Idee. Aus einer Hand könnte ein Ast oder wieder etwas Neues eingefügt werden. Die Frage einer Ausstellungsbesucherin, wo denn das Bild anfange und wo es aufhöre, erscheint ihm am treffendsten. Viele würden aber Aggression oder Böses sehen. "Vielleicht drücke ich das unbewusst aus", sagt der 49-Jährige dazu. "Ich will aber niemandem Angst machen." Er mag den Surrealismus und malt, wie er betont, eigentlich nur für sich, meditativ fast. Wenn dabei eine seiner zwei Katzen übers Bild läuft, seinen Strich ablenkt oder den Kaffeebecher umwirft, so dass sich der Rest darin übers Papier ergießt, dann wird das Resultat eben eingearbeitet.

Hat der ganz in Schwarz gekleidete Mann eigentlich Spaß an Farbe? Darauf ließ seine erste Ausstellung in Lichtenfels nicht gerade schließen. "Da bin ich faul", antwortet er und lacht. Er bevorzuge das Einfärben am Computer, wenn überhaupt. Vielschichtige Ölgemälde wären vor allem aus einem Grund nicht sein Ding: "Da bin ich zu ungeduldig dafür!"

Es wird weiterhin passieren, dass man den schnellen Zeichner in einer Pizzeria oder sonst wo sitzen sieht, wo im Kleinen große Bilder ihren Anfang nehmen. An so einem öffentlichen Ort hatte auch der Vorsitzende der KuKi ihn entdeckt und angesprochen. Die Ausstellung, die sich daraus ergeben hat, wird vielleicht nicht die einzige bleiben, wie wir im Gespräch erfahren. Denn es ist seither schon einiges Neues entstanden. Und auch, wenn er lieber im Hintergrund bleibt: Zu hören, dass der ein oder andere das bewundert, was er da macht, das fände er schon gut.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren