Laden...
Michelau
Tag der Kinder

Michelauer Kerwa schaukelt dem Ende zu

In Michelau hatten die Kleinen ihren großen Tag und die Dekanin erklärte, warum es zwei Zählweisen gibt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hoch hinaus ging's auf der Schiffschaukel.  Foto: Klaus Gagel
Hoch hinaus ging's auf der Schiffschaukel. Foto: Klaus Gagel
+7 Bilder
Ist es nun das 102. Kirchweihfest oder das 198. , das zurzeit in der Korbmachergemeinde gefeiert wird? Für Aufklärung sorgte die Dekanin Stefanie Ott-Frühwald in ihrer Festpredigt zum Kirchweihsonntag. Traditionell rückt an diesem Tag der kirchliche Teil der Festlichkeiten in den Vordergrund. Freuen durften sich an diesem Tag vor allem die Kinder. Denn der Sonntag war auf dem Anger ausdrücklich zum Tag der Kinder erklärt worden.
"Die Diskrepanz zwischen den beiden Zahlen erklärt sich aus der jeweiligen Betrachtungsweise. Die 102 zählt die Anzahl der Feste auf dem Anger mit Umzug und Bieranstich und Blasmusik. Die 198 bezieht sich auf das Alter unserer Johanneskirche. Die feiert 2019 ihren 200. Geburtstag", erklärte Dekanin Ott-Frühwald den Unterschied.
Am Gleichnis vom Senfkorn erläuterte die Dekanin in ihrer Predigt den von Jesus gewählten Hinweis auf das Reich Gottes. Das Senfkorn, das zu den kleinsten Samenkörnern auf der Erde gehört, bringt im Geburtsland Jeus einen mächtigen Baum hervor. Fest stehe, das Reich Gottes lasse sich nicht so einfach begreifen. Auch die Johanneskirche sei nicht in der Lage, Gottes Größe zu erfassen, so die Dekanin. "Wir können Gott nicht mit der Kirche auf Erden holen", stellte Ott-Frühwald fest. Das Reich Gottes fange auf Erden in den kleinen Dingen an. "Die Freundlichkeit im Alltag ist wie ein Senfkorn."


Festzug mit Fahnenabordnungen

Der gemeinsame Festzug mit den Fahnenabordnungen zum Festgelände wurde vom Posaunenchor musikalisch begleitet. Dort wartete ein schmackhafter Mittagstisch auf die Besucher, auch wenn viele Michelauer das umfangreiche Speisenangebot der örtlichen Gastronomie vorzogen.
Um 14 Uhr startete der Kindernachmittag mit vergünstigten Karten für die Fahrgeschäfte, Essen und Getränke. Fast alle Kids ließen sich von den Helferinnen des Spielmobils in lustige Fantasiegestalten verwandeln, und auf der Schiffsschaukel, Autoskooter und Kinderkarussell herrschte Hochbetrieb.
Gern angenommen wurde auch das Kaffee- und Kuchenangebot vom Elternbeirat des Kindergartens Sophienheim. Im zurückliegenden Jahr erbrachte die Aktion über 200 Euro für den Kindergarten, eine Maßnahme die vom Veranstalter Christian Schug ausdrücklich unterstützt wird.


Vollmondnacht mit "Heaven"

Ausgelassene Stimmung, diesmal allerdings bei den Erwachsenen, herrschte in der Vollmondnacht auf dem Anger beim Auftritt der Kultband "Heaven". Ungeachtet der immensen Lautstärke wurde vor der Bühne eifrig getanzt und viele der Fans hielt es nicht mehr auf den Sitzen. Auf den Bänken stehend wurde die Hüften geschwungen und begeistert applaudiert.
Als Tag der Vereine, Stammtische und Betriebe brachte der gestrige Montag zur Stimmungsmusik von Hartmut Zeis die Ziehung der Bierlose. Preise im Wert von über 500 Euro wurden verteilt und als Hauptgewinn diente ein Lederoutfit im Wert von 200 Euro.
Wer die Michelauer Kirchweihtage 2017 ganz entspannt ausklingen lassen will, der kann dies heute Abend ab 17 Uhr auf dem Anger tun. Das Seidla Festbier gibt's zum Sonderpreis von zwei Euro.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren