Bad Staffelstein
Tourismus

Mehr Beachtung für den Genuss

Die neue Ausgabe des "Genuss- und Freizeitführers" ist erschienen. An ihm lässt sich ablesen, wie sehr dieses Thema an Gewicht gewonnen hat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die erste Auflage des Genussfestes im Kurpark in diesem Jahr war ein Erfolg. Deshalb wird es 2019 eine Neuauflage geben. Fotos: Kur- und Tourismusservice
Die erste Auflage des Genussfestes im Kurpark in diesem Jahr war ein Erfolg. Deshalb wird es 2019 eine Neuauflage geben. Fotos: Kur- und Tourismusservice
+2 Bilder

Der Termin steht schon fest: Am Sonntag, 8. September, wird im Kurpark die zweite Auflage von "Genuss im Grünen - so schmeckt Bad Staffelstein" stattfinden. Genuss - das Wort bekommt in der Region immer mehr Gewicht, weil es auch immer mehr zu genießen gibt. Oder auch zu entdecken.

"Wir fangen gerade damit an, die Veranstaltung zu organisieren. Nach der ersten Auflage war die Resonanz sehr gut. Da war klar, es würde eine Fortsetzung geben", sagt Anne Maria Schneider, Leiterin des Kur- und Tourismusservice. Dabei waren die äußeren Bedingungen nicht einmal optimal. Im Supersommer 2018 gab es ausgerechnet an diesem Wochenende Regen und Temperaturen von unter 20 Grad.

Das Beispiel dieser Veranstaltung zeigt: Die Stadt setzt beim Genuss auf das richtige Thema. Aktuell ist der neue "Genuss- und Freizeitführer 2019" aus der Druckerei gekommen. 16 000 Exemplare hat der Kur- und Tourismusservice auflegen lassen. Es gibt die Broschüre im Tourismusbüro am Marktplatz sowie bei vielen Vermietern.

Erstes Heft im Jahr 2013

2013 startete die Broschüre als reiner Gastronomieführer mit einer Auflage von 10 000 Exemplaren.

Das Prinzip ist einfach: Alle Beherbergungsbetriebe können sich gegen eine Gebühr von 50 Euro darin aufnehmen lassen. Doch nicht nur sie sind im Heft gelistet, seit 2017 sind die Genussanbieter hinzugekommen. Das sind Bäcker, Brauer, Brennereien, Direktvermarkter, Fischzuchtbetriebe, Imker, Metzger, Mühlen, Wein- und Wildanbieter. Diese Betriebe bieten auch Aktionen für Einzelpersonen oder Gruppen an. "Wir sind auf die Betriebe zugegangen und haben darüber auch mit ihnen gesprochen", sagt Anne Maria Schneider. Neu dabei ist die Malerin Elfriede Dauer aus Weismain, die nun im Landhotel Augustin und in der Alten Schule in Loffeld mit dem Thema "Genuss malen" aufwartet.

Auch die Zahl der Genusswanderungen mit Wanderführerin Hildegard Wächter nimmt weiter zu. 15 Termine sind in dem Heft gelistet. "Angefangen haben wir einmal mit drei Angeboten", sagt Anne Maria Schneider. Die Veranstaltungen würden gut angenommen und seien durchwegs ausgebucht.

Zudem zählt Bad Staffelstein seit Frühjahr 2018 zu den "Genussorten" im Freistaat, die Auszeichnung durch das bayerische Landwirtschaftsministerium will man als Markenzeichen künftig noch stärker herausstellen.

Was auch noch im Flyer steht: eine kurze Übersicht der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, dazu Termine von Kirchenfesten und großen Veranstaltungen sowie weiteren Freizeitangeboten. So ist das kleine Heft nicht nur etwas für Besucher, sondern auch Einheimische.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren