Lichtenfels
Unglück

Quad überfährt Hund in Franken: Fahrer rast einfach weiter

In Oberfranken ist ein Hund bei einem tragischen Unfall verendet. Ein Quad erfasste das Tier. Der Fahrer raste rücksichtlos weiter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Hund wurde von einem Quad erfasst. Symbolfoto: socialnetworkgroup/pixabay.com
Der Hund wurde von einem Quad erfasst. Symbolfoto: socialnetworkgroup/pixabay.com

  • Quad überfährt Hund in Franken
  • Tier stirbt noch am Unfallort
  • Quad-Fahrer rast einfach weiter
Tragisches Unglück in Franken: In den Abendstunden des Montags (2. September 2019) ist im oberfränkischen Lichtenfels ein Hund verendet. Sein 62-jähriger Halter und er waren gegen 19 Uhr auf dem Flurbereinigungsweg zwischen Reundorf und Weingarten unterwegs. Plötzlich näherte sich ein Quad. Der Hundehalter machte einen Schritt zur Seite - sein Tier allerdings nicht. Der Quad-Fahrer erfasste den nicht angeleinten Hund auf der linken Fahrbahnseite.

Lichtenfels: Hund stirbt - Quad-Fahrer fährt weiter

Informationen der örtlichen Polizei zufolge, fuhr das Quad "nicht äußerst rechts". Der Hund verendete noch vor Ort. Der Quad-Fahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Die Behörden suchen nun nach Zeugen des Unglücks: Hinweise werden unter 09571/9520-0 entgegen genommen.

Notruf: So holen Sie Hilfe

Zuletzt hat ein Fall von Tierquälerei für Aufsehen gesorgt: Eine Katze tappte in einem Wohngebiet in eine "Schlagfalle". Das Tier wurde schwer verletzt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.