Burgkunstadt
Schulfest

Lesen im Mittelpunkt

Die Kinder der Friedrich-Baur-Grundschule zeigten die vielen Facetten des Erfassens und Verstehen von Texten auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ums Lesen und dabei Träumen ging es  beim Schulfest der Friedrich-Baur-Grundschule in Burgkunstadt, wie die Kinder nach ihrem Einmarsch zeigen.Roland Dietz
Ums Lesen und dabei Träumen ging es beim Schulfest der Friedrich-Baur-Grundschule in Burgkunstadt, wie die Kinder nach ihrem Einmarsch zeigen.Roland Dietz
+6 Bilder

Einen großen Zuspruch fand auch in diesem Jahr das Schulfest der Friedrich-Baur-Grundschule in Burgkunstadt. Auch war es Höhepunkt der Projektwoche, die das Thema Lesen inne hatte. Mit der Schlagwerkmusik von Cajuns zogen die Kinder auf den Pausenhof ein. Mit zusammengefügten Buchstaben machten die Kinder auf das Projekt aufmerksam. "Wer will fleißige Leser seh'n, der muss in die Grundschule nach Burgkunstadt geh'n" trällerten die Kinder.

Schulleiterin Susi Krauß sprach bei ihrer Begrüßung von einer ereignis- und arbeitsreichen Woche. Lesen sei wie Kino für den Kopf, wie Träumen mit offenen Augen, meinte sie, und ging noch einen Schritt weiter: "Lesen ist ein großes Wunder". Lesen eröffne neue Horizonte, ermögliche es, Texte zu verstehen und wahre von falschen Behauptungen zu unterscheiden. Diese Fähigkeit zu erlernen, so Krauß, sollte der Mittelpunkt aller Schularten sein.

In der Sprachwerkstatt

Selbst für Kinder, die Angst haben, konnten sich beweisen. So war Nicole Dorsch mit ihrer vierbeinigen Begleiterin Luna an der Schule und Kinder durften der Hündin vorlesen, deren ruhiges Wesen schnell auf die Kinder wirkte. Dazu gab es eine Sprachwerkstatt und in der Märchenstube wurden Märchen vorgelesen und teils mitgespielt. So wurde die Geschichte von Rapunzel gerade für die Kinder aus der Vorschule zu einem richtigen Abenteuer.

Prima gemacht waren auch die Klanggeschichten. Dabei las die Klasse 3B eine Geschichte über die Schulgeister in der Gespensterschule und ließ diese durch Geräusche lebendig werden. Interessant waren die Fragen, die zu den Geschichten und bei den anderen Themenbereichen in den Klassenzimmern gestellt wurden. So gab es an jeder Station für das Enträtseln einer Frage einen Stempel für die Kinder. Ab sechs erreichten Stempeln nahmen am Schluss dann diese Kinder bei einer großen Verlosung teil.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren