Bad Staffelstein
Überraschung

Landesbischof schaut spontan beim Staffelsteiner Gemeindefest vorbei

Heinrich Bedford-Strohm gibt sich freundlich, nahbar und interessiert in Bad Staffelstein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, besuchte das Gemeindefest.  Foto: Markus Zahner
Der Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, besuchte das Gemeindefest. Foto: Markus Zahner
+1 Bild

Unter dem Motto "Die Erfindung der Sieben" feierte die evangelische Kirchengemeinde Bad Staffelstein ihr Sommerfest. Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm besuchte die Gemeinde am Nachmittag.

Wenn am 7. 7. das Gemeindefest stattfindet, liegt es nahe, einen Blick auf die Schöpfungsgeschichte zu werfen. Dies tat Pfarrerin Sabine Schmid-Hagen im Gottesdienst, den die nach den Motiven der Schöpfungsgeschichte liebevoll verkleideten Kindergarten- und Krippenkinder mitgestalteten.

Neben anderen Höhepunkten, wie dem Auftritt des Kirchenchors und dem Puppentheater, gab es einen Überraschungsbesuch von Landesbischof und EKD-Vorsitzendem Heinrich Bedford-Strohm.

"Die Erfindung der Sieben" lautete das Thema des Gemeindefestes. "Gott hat in sechs Tagen die Welt erschaffen und sich am siebten Tag ausgeruht", sagte Pfarrerin Schmid-Hagen. Dieser Wechsel sei auch für unser Leben ein guter Rhythmus. Gemeinsam mit Lektor Volker Götz zeigte sie in einem Dialog, wie wichtig es ist, nicht nur die Arbeit, sondern auch gezielte Ruhezeiten zu schätzen. Exemplarisch dafür stand ein Liegestuhl, der später verlost wurde.

Die Kindergarten- und Krippenkinder der evangelischen Kindertagesstätte hatten zuvor mit einem farbenfrohen Schauspiel die Entstehung der Welt illustriert. Die Kinder, als kleine Bäume, Blumen, Sternchen, Fische und Vögel verkleidet, bevölkerten nach und nach die Bühne und sangen gemeinsam mit der Gemeinde ein Lied über die Schöpfungsgeschichte. Ein Auftritt, den die Erzieher und Kinder mit viel Zeit für Proben und schönen Kostümen vorbereitet hatten. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es weitere Höhepunkte, wie eine Rollerbahn, Spiele, Kinderschminken und der Auftritt eines Puppentheaters. Während der Kirchenchor unter der Leitung von Walter Breidenbach unterhielt, war plötzlich ein Ehrengast zugegen: Der Landesbischof und Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, besuchte das Gemeindefest. Er sprach Begrüßungsworte und kam anschließend mit den Gemeindemitgliedern ins Gespräch. "Sie können mich gerne ansprechen und mit mir kirchliche Themen diskutieren", sagte er und ging auf die Themen und Fragen der Gemeinde ein. Es sei angenehm gewesen, mit ihm zu sprechen, und er sei sehr freundlich, nahbar und interessiert gewesen, so der Tenor nach dem Besuch. Der Landesbischof, den Pfarrer Hagen seit langem persönlich kennt, hatte seinen Besuch spontan angekündigt.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren