Horsdorf
Lichterfest

Horsdorf ganz aus dem Häuschen

Über viermal so viele Leute, wie der Ort Einwohner hat, feierten "Horsdorf in Flammen" mit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Romantische Atmosphäre beim Schein der vielen Lichter in Horsdorf Fotos: Gerda Völk
Romantische Atmosphäre beim Schein der vielen Lichter in Horsdorf Fotos: Gerda Völk
+1 Bild
Ein Raunen geht über den Platz, als auch noch die Lichterketten erstrahlen. Heuer durfte sich Horsdorf über einen wahren Besucheransturm freuen. Bei angenehmen sommerlichen Temperaturen begann das Fest bereits am Nachmittag mit Kaffee und Kuchen und einem Kinderprogramm.
Seit 2012 richtet der Obst- und Gartenbauverein gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr immer am Samstag vor Maria Himmelfahrt das bei Einheimischen und Gästen beliebte Fest "Horsdorf in Flammen" in der Dorfmitte aus. Etwa 100 Lichter in kleinen Booten aus Holz und knapp die gleiche Menge Fackeln zu beiden Seiten des Bachs spiegelten sich im Wasser und zauberten so eine romantische Atmosphäre. Zusätzlich haben die Organisatoren rund 50 Scheinwerfer und Strahler im Dorf verteilt, um es wirkungsvoll in Szene zu setzen.


Unterkünfte ausgebucht

Bei Einbruch der Nacht beginnen Peter Donath, Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins, sowie einige Helfer, mit dem Anzünden der Fackeln. Das Lichterfest ist auch bei Urlaubern ausgesprochen beliebt - ein Termin, den sich viele schon im Kalender vormerkten. "Zum Fest sind in und rund um Horsdorf alle Ferienwohnungen ausgebucht", sagt Rafael Schneidawind.
Ein Blick auf die Kennzeichen der Fahrzeuge bestätigt dies. Die Besucher kommen nicht nur aus den umliegenden Landkreisen, sondern auch aus Mittelfranken, Thüringen und selbst aus dem hohen Norden. Ein dickes Lob erhält der kleine Ort auch von einer Besuchergruppe aus Norddeutschland. Zwölf Leute sind von der Reha-Klinik Lautergrund in den Ort gekommen. "Es ist richtig toll hier, eine super Atmosphäre und eine gut durchdachte Organisation", lobt Jörg Möller aus Kiel. Dass so ein kleiner Ort so ein Fest überhaupt stemmen kann, nötigt ihnen Respekt ab. Immerhin befinden sich an diesem einen Tag über viermal so viele Gäste hier, wie der Ort Einwohner hat.


Bewährte Verkehrsregelung

Bewährt hat sich auch die Einbahnregelung. "Sonst gab es immer ein richtiges Verkehrs-chaos", sagt Schneidawind. Das bleibt seitdem aus.
Im Gegenteil, nun haben Besucher die Möglichkeit, ungezwungen durch den schönen Ort mit seinen prächtigen und liebevoll hergerichteten Fachwerkhäusern zu bummeln. Wann kann Peter Donath eigentlich selbst das Fest genießen? - "Sobald alles brennt" lautet seine Antwort.
Noch bis weit nach Mitternacht genießen die Gäste die romantische Atmosphäre. Und der Termin für das nächste Lichterfest steht schon fest, es ist der 10. August 2019.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren