Gärtenroth

Für Gärtenroth ist der Sieg zum Greifen nahe

Gärtenroth hat es geschafft. Beim gemeinsamen Wettbewerb von inFranken.de und den "Dorfrockern" ist die Videobewerbung des Ortes von einer Jury unter die Finalisten gewählt worden. Den endgültigen Sieger aber bestimmen Sie!
Artikel drucken Artikel einbetten
Alle ziehen an einem Strang: Um das heiß begehrte Dorffest zu ergattern, arbeitet in Gärtenroth das ganze Dorf zusammen. Foto: Christian Hößbacher
Alle ziehen an einem Strang: Um das heiß begehrte Dorffest zu ergattern, arbeitet in Gärtenroth das ganze Dorf zusammen. Foto: Christian Hößbacher
+1 Bild
Warum wir den Auftritt der ‚Dorfrocker‘ gewinnen wollen? Weil wir ihn uns sonst nicht leisten können!" Schallendes Gelächter dringt durch die Gaststätte "rot." in Gärtenroth bei Burgkunstadt. Es ist nebenbei auch das einzige Lokal des kleinen Ortes, der mit 219 Einwohnern der kleinste unter den fünf Finalisten ist. Trotz der geringen Einwohnerzahl haben sich spontan fast 20 Leute im Restaurant eingefunden, und das zur besten Arbeitszeit. Und alles "nur", um über ihren Bewerbungsfilm zu reden, ein selbstgedrehtes Musikvideo zum Lied "Dorfkind" der "Dorfrocker".

Dass der Enthusiasmus der Einwohner groß ist, merkt man sofort. So ist man sich der eigenen Größe bewusst, geht damit aber selbstbewusst um. Und vor allem auf das Video sind die "Gäddnruader" stolz. "Konkurrenz ist da, ich rechne uns aber gute Chancen aus", sagt etwa Holger Sattler, der Inhaber des Versammlungsortes.
Er war es auch, der als Erster die Idee hatte, mitzumachen. Damit trat er dann an Bernd Burzik und Astrid Reinhardt heran, die die Federführung übernahmen und den restlichen Ort davon in Kenntnis setzten. Eine einfache Aufgabe: "Man muss es nur aus'm Fenster schreien, dann hört's ja eh jeder", meint Burzik lachend. Eine Kettenreaktion entstand: Ein Projektteam wurde auf die Beine gestellt, Zettel verteilt, ein Infoabend abgehalten.

Mit Unterstützung aller ortsansässigen Vereine wurde dann an zwei Drehtagen ein Film gedreht, der sich sehen lassen kann. Die Bilder zeigen den Ort im träumerischen Winterkleid sowie das heitere Leben der Dorfbewohner, die Bilder immer möglichst passend zum Liedtext. Und natürlich nehmen eine ganze Menge von "Dorfkindern" einen großen Teil des Filmes ein. Nämlich vor allem dann, wenn sie den hymnischen Refrain "Ich bin a Dorfkind..." mitsingen, wobei sie unter anderem auf dem Anhänger eines Bulldogs durch den Ort gezogen werden. Die Idylle auf dem Land wird gar auf die örtlichen Kühe ausgeweitet, die im Stall Wellness in Form einer Massagestation genießen können.


"Wir identifizieren uns einfach mit der Musik"

Übrigens: Der Bus mit dem Bestimmungsschild "Dorfrocker", der ebenfalls im Video zu sehen ist, ist auch in Wirklichkeit unterwegs. Der Inhaber des Unternehmens ist selbst Gärtenrother - und Fan. Organisierte Fahrten zu "Dorfrocker"-Auftritten gab es schon häufiger. Ob nun nach Mainz in den Fernsehgarten, oder nach Österreich, es finden sich immer Leute, die mitfahren wollen. So ist es auch kein Wunder, dass ein Gärtenrother Dorfrocker-Fanclub im Entstehen begriffen ist. Vollkommen unabhängig davon, ob sie nun gewinnen, oder nicht. Aber was für ein Einstand wäre es, zur Gründung gleich ein Fest mit der Lieblingsband ausrichten zu dürfen! Was finden die Gärtenrother eigentlich so toll an den drei Brüdern aus Kirchaich?

"Wir identifizieren uns einfach mit der Musik", sagt Matthias Berg, "außerdem gefällt die Musik Alt und Jung gleichermaßen." Wichtig sei vor allem, dass alle im Dorf zusammenkommen. Überhaupt wird der Zusammenhalt groß geschrieben, was man schnell merkt. Auf die Frage, was denn das Besondere am eigenen Video sei, sagen die Beteiligten einfach: "Die Gaudi, die wir zusammen beim Drehen hatten. Das Video war dann eigentlich nur Nebenprodukt."

Für ein etwaiges Großevent in Form eines Dorfrocker-Auftritts sieht man sich in Gärtenroth jedenfalls, trotz der Beschaulichkeit, gut gerüstet. "Wir haben einige Erfahrung im Feste-Feiern, und Platz gibt es bei uns ja auch mehr als genug", sagt Burzik. Für ein gelungenes Dorffest wollen sie dann wieder alle zusammenhelfen, denn das können sie ja eh am besten.

Sie wollen Gärtenroth Ihre Stimme geben? Hier erfahren mehr zum Voting.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren