Lichtenfels
Stadtratssitzung

Die Jugend ins Rathaus!

Bürgermeister Andreas Hügerich macht ernst: Er lädt zu einer Jugend-Bürgerversammlung ein. "Wir wollen die Jugend motivieren und sind für ihre Kritik, Ideen und Meinungen offen und dankbar", sagte er am Montag in der Stadtratssitzung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Teil des Flyers, mit dem zur Jugend-Bürgerversammlung in Lichtenfels eingeladen wird. Foto: R. Popp
Teil des Flyers, mit dem zur Jugend-Bürgerversammlung in Lichtenfels eingeladen wird. Foto: R. Popp
Hügerich erinnerte an die Skater-Anlage hinter der Stadthalle. Bei den Gesprächen sei die Idee einer Bürgerversammlung speziell für junge Leute entstanden.


Ideenaustausch im Sitzungssaal

Zur Sache gehen soll es am Montag, 18. Januar, ab 17 Uhr im Lichtenfelser Rathaus II, und zwar genau dort, wo sonst die Stadträte tagen: im Sitzungssaal.
Für die Veranstaltung wurde bereits in den Lichtenfelser Grundschulen, den Realschulen im Landkreis und den beiden Gymnasien geworben. Eine Altersgrenze wurde nicht gezogen. Auch junge Erwachsene seien willkommen, betonte der Bürgermeister auf Nachfrage, eben "alle, die sich für jugendlich halten". Die Tür steht nicht nur Lichtenfelsern offen. Alle, die in Lichtenfels ihre Freizeit verbringen oder hier zur Schule gehen dürfen sich ebenso einbringen.
In Weismain und in Ebensfeld gab es bereits spezielle Kinder- und Jugend-Bürgerversammlungen. Für die Kreisstadt ist es eine Premiere.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren