Lichtenfels
Unser Thema der Woche // Humor

Der heitere Seelsorger

Für Peter Lachner gehören gute Laune und frohe Botschaft zusammen - auch und gerade in traurigen Momenten.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Der schönste Artikel, den es bei Ikea gibt", ist dieses offene Plüsch-Herz, wie Peter Lachner findet. Fotos: Popp
"Der schönste Artikel, den es bei Ikea gibt", ist dieses offene Plüsch-Herz, wie Peter Lachner findet. Fotos: Popp
+1 Bild

"Lachner, lach' amoll!" - Den Spruch hat Peter Lachner als Kind oft gehört. Die Neckerei machte ihm nichts aus, es hätte einen ja schlimmer treffen können, als das Lachen im Namen zu haben. Ein Witzeerzähler ist er nicht geworden, aber ein Mann, der die Kraft des Lachens schon oft erfahren durfte. Peter Lachner ist Pastoralreferent und als Seelsorger für das Lichtenfelser Krankenhaus sowie die Regens-Wagner-Einrichtungen in Burgkunstadt zuständig. Die Menschen, denen er sich widmet, haben im wörtlichen Sinne oft nichts zu lachen. Trotzdem ist Peter Lachner überzeugt, dass heitere Gelassenheit gerade dann besonders wertvoll ist, wenn die Zeiten schwierig sind. Darüber sprach er Ende Januar bei einer Bildungsveranstaltung in Vierzehnheiligen vor 135 Interessierten. Er ließ sie rote Nasen aufsetzen, dann sollten sie den Platznachbarn begrüßen und ganz ernst schauen. - Klappt natürlich nicht. Es wird gelacht. Und schon ist man mittendrin im Thema.

Über die gesundheitlichen Wirkungen des Lachens wurde viel veröffentlicht, am überzeugendsten findet Peter Lachner in dieser Mission den Arzt und Kabarettisten Eckart von Hirschhausen. Einer, der sich übrigens auch zum christlichen Glauben bekennt. "Jesus muss Humor gehabt haben", meint der Pastoralreferent. Darauf deutet für ihn einiges hin, vor allem: "Einem Humorlosen wären nicht so viele gefolgt."

Ein Grundvertrauen ins Leben, die Überzeugung, dass am Ende alles gut wird und man nicht tiefer fallen kann als in Gottes Hand, begleitet Peter Lachner von Kindheit an. Mit Glauben und Kirche habe er gute Erfahrungen gemacht, sagt der Lichtenfelser, im Elternhaus , in der Pfarrgemeinde, wo er einst Ministrant war. Pfarrer wollte er nicht werden, weil er nicht auf Partnerschaft und Familie verzichten mochte. Deshalb also Theologie als Diplom und Don Camillo als Lieblingspfarrer. Mit seiner Frau hat Peter Lachner drei Söhne, inzwischen ist er Großvater von vier Enkelkindern. Konflikte bleiben nicht aus im Alltag, mit Humor lassen sie sich leichter überstehen. Er habe dann schon mal zu seiner Frau gesagt: "Geh zu, es kommt nichts Besseres nach!" Sie seien beide nun ja auch schon über 60 ... Da blitzt er auf, der Schalk im Nacken, die heitere Gelassenheit, mit der es im Leben leichter geht. Auch und gerade, wenn es mal schwer ist.

Darf über Tod und Sterben gelacht werden? Für Peter Lachner ist das keine Frage. Beides gehöre zum Leben dazu. Nicht umsonst gebe es den berühmten Galgenhumor. Besonders gelungen findet er das Karikaturen-Büchlein, das der Bamberger Hospizverein herausgegeben hat. Das Titelbild zeigt eine alte Bäuerin, die sich mit einer Sichel im Garten geplagt hat. Nun steht sie da, wischt sich mit dem Handrücken über die Stirn und schaut zu, wie der Sensenmann die Arbeit auf der Wiese fortsetzt. Ihr Kommentar dazu: "Sie hat mir der Himmel geschickt!" Freilich darf da gelacht werden.

Wenn der Krankenhausseelsorger seine Besuche macht, weiß er oft nicht, was den Patienten fehlt, wie es um sie steht. Da ist kein flacher Spruch, sondern Einfühlungsvermögen gefragt. "Einem guten Wort ist jeder aufgeschlossen", weiß Peter Lachner. Und doch bricht sich manchmal auch in schweren Momenten Heiterkeit Bahn. So wie an jenem Tag, als eine Frau eher resigniert zu ihm sagte: "Irgendwann muss man ja ins Gras beißen." Genau in dem Moment sei die Tür aufgegangen und das Essen hereingebracht worden, erinnert er sich. Sein Blick fiel auf das Tablett, das die Schwester hinstellte, und er wandte sich zu der kranken Frau und sagte: "Aber bevor Sie ins Gras beißen, essen Sie lieber noch diesen schönen Salat!" Es wurde laut gelacht in dem Krankenzimmer.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren