Schwabthal
Playmate

Der Dreh mit dem Durst: Video der Musikkapelle Wattendorf mit Playmate Patrizia Dinkel wird zum Hit im Netz

Die Musikkapelle Wattendorf drehte ein Video zum Kreismusikfest am Wochenende. Auf der Facebookseite lief der Post ungewöhnlich erfolgreich. Das lag bestimmt auch an der prominenten Besetzung: Mit dabei ist das amtierende Playmate des Jahres, Patrizia Dinkel aus Schwabthal.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dem Playmate Patrizia Dinkel hat es sichtlich Spaß gemacht. Foto: privat
Dem Playmate Patrizia Dinkel hat es sichtlich Spaß gemacht. Foto: privat
+2 Bilder

Das Thema ist bekannt - und doch neu. Die Musikkapelle Wattendorf hat ein Video gedreht, in dem für das Kreismusikfest an diesem Wochenende geworben wird und auf seine Facebookseite gestellt. Es lief ungewöhnlich erfolgreich, sagt der Mann, der es produziert hat: Stephan Wilm, Filmemacher aus Hochstadt. Über 41.000 Mal wurde es inzwischen aufgerufen, dabei hat die Fan-Seite der Musiker aus dem kleinen Ort auf dem Jura mit 476 Personen eine im Vergleich eher überschaubare Fangemeinde.

Mit dabei: Das amtierende Playmate des Jahres 2018, Patrizia Dinkel aus Schwabthal. Allerdings war es nicht der Titel, der sie zum Film brachte, sondern freundschaftliche Verbindungen von zwei Familien. Ganz bodenständig also - wie sich auch der Film gibt - zumindest auf den ersten Blick. Denn wer die Handlung verfolgt, merkt schnell: Hier hat jemand geschickt eine Idee aufgegriffen. Es gibt eine sehr erfolgreiche Werbung für einen Schokoriegel (Snickers), der einem einfachen Plott folgt: Wenn du hungrig bist, bist du nicht du. So ergeht es etwa dem britischen Komiker Rowan Atkinson, der als Mr. Bean den eigentlich lautlosen Einsatz einer Ku-Fu-Truppe beim Angriff auf einen Feind mit bekannter Tollpatschigkeit fast sabotiert. Erst der Biss in einen Schokoriegel verwandelt ihn in den Kämpfer zurück, der er ist.

Die Idee, das für ein Video als Werbung für den Kreismusiktag am Wochenende einzusetzen, bei dem die Wattendorfer Musiker gleichzeitig ihr 50-jähriges Bestehen feiern, kommt vom zweiten Vorsitzenden Manuel Will. Aus dessen Fuhrpark stammt auch der seltene, weiße Opel Ascona A, der als Filmauto diente - und natürlich keine Klimaanlage besitzt, was Patrizia auf dem Rücksitz gar nicht behagt. Ihr ist nämlich zu heiß, was sie auch unmissverständlich den Mitfahrern sagt. Patrizia kam mit ins Spiel, weil ihr Vater mit Mitgliedern der Musikkapelle um den Jahreswechsel herum beim Skifahren war. Damals war sie bereits Wiesn-Playmate und warum sollte sie nicht mit beim Fest dabei sein, war sich die Runde schnell einig. Patrizia war es auch, die Stephan Wilm ins Spiel brachte, als Manuel Will die Idee zu einem kurzen Film entwickelte. Das Drehbuch war schnell geschrieben, die Dialoge betete man aber nicht auswendig herunter, sondern improvisierte dann im Auto, sagt Patrizia. Auch die Idee, auf ihre Rolle als Playmate anzuspielen, entwickelte sich spontan. "Es war das erste Mal, dass ich in so einer Art Film mitgemacht habe."

Natürlich stehen auf Volksfesten Schokoriegel weniger im Mittelpunkt, also ging es um Bier und Durst. Nach einem tiefen Zug aus einem Krug verwandelt sich Patrizia in einen Musiker. Die Welt ist wieder in Ordnung. Zumindest fast: Denn als die Musiker am Festplatz ankommen stellen sie fest, dass sie eine Woche zu früh dran sind.

Neben Patrizia Dinkel, Manuel Will und dem Trompetenspieler Andreas Popp sind im Video der Trompetenspieler Ralf Eberlein und Christian Eberlein, Vorsitzender der Musikkapelle Wattendorf, Dirigent und Spieler des Tenorhorns, zu sehen.

Die Idee dazu entstand mehrere Wochen vor der Produktion. Gedreht wurde recht kurzfristig am Dienstag, 4. September, einen Nachmittag lang um Wattendorf herum. Zwei Tage später war der Film geschnitten und kam am Freitag auf die Facebookseite. "Ich war überrascht, wie gut das lief und wie groß die Rückmeldung war", sagt Stephan Wilm. Das Video wurde über Whatsapp verschickt, 400 mal geteilt und bekam viele Likes. "Sicher werden viele Leute durch den Film auch beim Fest vorbeikommen."



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren