Kutzenberg
Ablösung

Claudia Kormann leitet nun die Krankenhausapotheke in Kutzenberg

Der Leitende Krankenhausapotheker in Kutzenberg, Richard Eichelsdörfer, wurde in den Ruhestand verabschiedet. Claudia Kormann ist die Nachfolgerin.
Artikel drucken Artikel einbetten
Blumen und Glückwünsche gab es für die neue Leitende Apothekerin Claudia Kormann (links) von Richard Eichelsdörfer und Katja Bittner (rechts), Vorstand der Gesundheitseinrichtung des Bezirks Oberfranken.
Blumen und Glückwünsche gab es für die neue Leitende Apothekerin Claudia Kormann (links) von Richard Eichelsdörfer und Katja Bittner (rechts), Vorstand der Gesundheitseinrichtung des Bezirks Oberfranken.

Mit 68 Jahren wurde der leitende Apotheker im Bezirksklinikum Kutzenberg, Richard Eichelsdörfer, in den Ruhestand verabschiedet. "Klar, er hat das Renteneintrittsalter längst überschritten", scherzte Standort-Leiter Peter Bader augenzwinkernd bei seiner Laudatio. Aber genau das zeige auch Eichelsdörfers Verbundenheit zu seiner verantwortungsvollen Tätigkeit in der Gesundheitseinrichtung des Bezirks Oberfranken ( GeBO).

36 Jahre leitete Eichelsdörfer die Krankenhausapotheke, brachte er sich mit Energie, umfassendem Wissen und Können in diesen spezifischen Fachbereich ein, verbesserte, erweiterte, knüpfte geschäftliche Verbindungen und Kontakte und trug so mit dazu bei, diese Einrichtung stabil und zukunftsfähig zu machen. "Angefangen und gegründet wurden wir zum 1. Januar 1983", erinnerte sich der Geehrte bei einem kurzen Resümee. "Zum damaligen Zeitpunkt musste erst noch die leerstehende Kinderklinik in eine Apotheke mit ihren spezifischen Räumen umgebaut werden."

Mittlerweile gibt es hier nicht nur Ausfertigungen von Rezepturen, die speziell auf die Bedürfnisse der Patienten abgestimmt sind, sondern auch moderne "Helfer": eine spezielle Software etwa, um Arzneimittelfälschungen zu erkennen und damit die Arzneimittelsicherheit zu erhöhen. Die Kutzenberger arbeiten dabei mit vielen weiteren Kliniken in ganz Oberfranken (unter anderem Bayreuth, Bad Steben, Rehau) zusammen. Im Verbund haben viele Akutkliniken, Reha-Kliniken und Rettungsdienste dem Standort Kutzenberg als Vertragspartner die Versorgung ihrer Patienten anvertraut.

Ab dem 1. Juli wird nun Claudia Kormann für all das zuständig sein. Die gebürtige Bambergerin  ist nach dem Studium der Pharmazie und ihrer Approbation zur Apothekerin schon seit 2006 im Bezirksklinikum Kutzenberg tätig. Sie übernimmt Richard Eichelsdörfers "Posten". Die Chefärzte der einzelnen Fachbereiche und Vertreter der Klinik, der GeBO und der Verwaltung beglückwünschten sie dazu, nachdem sie Richard Eichelsdörfer für seinen bemerkenswerten Einsatz in all den Jahren gedankt hatten.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren