Bad Staffelstein
Brand

Brand in Bad Staffelstein: Rauchmelder verhindert Schlimmeres

In Bad Staffelstein musste die Feuerwehr zu einem Zimmerbrand ausrücken. Vier Wehren waren vor Ort. Der Rauchmelder verhinderte Schlimmeres.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Feuerwehr musste mit schwerem Atemschutz anrücken. Fotos: Christoph Wiedemann
Die Feuerwehr musste mit schwerem Atemschutz anrücken. Fotos: Christoph Wiedemann
+12 Bilder

Ein Kochtopf löste in Bad Staffelstein einen Feueralarm aus. 50 Einsatzkräfte rückten zu dem mutmaßlichem Zimmerbrand in der Lichtenfelser Straße. Der Rauchmelder im Zimmer verhinderte, dass es zu einem Brand kam.

Gegen 11.15 Uhr wurde die integrierte Leitstelle alarmiert: Rauchentwicklung in einem Zimmer in der Lichtenfelser Straße. Der Rauch löste den Feuermelder aus. Eine Mitarbeiterin des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) hörte diesen Alarm und verständigte sofort die Feuerwehr.

Zuerst war die Polizei vor Ort. Ein Beamter trat die Türe ein, "um festzustellen, ob noch Personen in der Wohnung sind", erklärte der Einsatzleiter der Polizei, Ronny Beck. "Das war glücklicherweise nicht der Fall", ergänzte er.

Denn die Bewohnerin war unvermittelt aufgebrochen. Der Sachbearbeiter der Polizei, Ralph Hanschkow, berichtete, dass der Mann der älteren Dame im Krankenhaus liege. Von dort habe es einen Anruf gegeben. "Dann ist sie sofort los, ohne an den Herd zu denken", sagte Hanschkow.

Mit 50 Mann rückten insgesamt vier Wehren an: Bad Staffelstein, Reundorf, Seubelsdorf und Lichtenfels. Mit schwerem Atemschutz betraten die Feuerwehrmänner die Wohnung und entdeckten den Brandherd: ein Kochtopf auf dem Herd. "Sie nahmen den Topf vom Herd und stellten ihn zunächst auf den Boden", berichtete Beck.

Um den Topf zu löschen, schmissen die Feuerwehrmänner den Topf aus dem Fenster, sagte Beck. In der Wohnung war es stark verraucht. "Es gibt aber keinen größeren Schaden", berichtete Beck. Trotzdem entstand ein Sachschaden wegen der eingetretenen Tür. Beck schätzt die Kosten auf zirka 500 Euro.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren