Laden...
Lichtenfels
Corona-Krise (2)

Blutspenden im Landkreis Lichtenfels ist nach wie vor möglich

Die aktuelle Corona-Krise versetzt unser Land in einen Ausnahmezustand. Auch das Blutspendewesen bleibt hiervon nicht verschont.
Artikel drucken Artikel einbetten
Blutspenden sind gerade in der aktuellen Zeit sehr wichtig. Das Rote Kreuz ruft deshalb alle gesunden Menschen im Alter von 18 bis 72 Jahren zur Blutspende auf.  Foto: Guido Rehme/BRK
Blutspenden sind gerade in der aktuellen Zeit sehr wichtig. Das Rote Kreuz ruft deshalb alle gesunden Menschen im Alter von 18 bis 72 Jahren zur Blutspende auf. Foto: Guido Rehme/BRK

Um die Versorgung der Patienten sichern zu können, muss die Struktur der Blutspende in Bayern unbedingt erhalten bleiben, teilt das BRK mit.

Nur wenn zu jeder Zeit und an jedem Ort eine ausreichende Anzahl an Blutpräparaten mit der passenden Blutgruppe vorhanden ist, können die Patienten in Therapie und Notfallversorgung entsprechend behandelt werden.

Der Rote Kreuz im Landkreis Lichtenfels informiert deshalb wie folgt: Angesichts der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus sowie der hinzukommenden saisonalen Grippewelle steht die Blutspende in Bayern vor einer großen Herausforderung. Allein in Bayern werden täglich 2000 Blutkonserven benötigt. Bluttransfusionen sind auch und gerade in der aktuellen Lage unverzichtbar. Allerdings verzeichnet das BRK aktuell einen flächendeckenden Rückgang an Blutspenden. Der BRK-Blutspendedienst benötigt daher gerade in den kommenden Tagen dringend die Unterstützung der Spender. Wer gesund und fit ist, kann und soll Blut spenden.

Kein erhöhtes Ansteckungsrisiko

An der Präparatesicherheit für Transfusionsempfänger hat sich nichts geändert. Für die Übertragbarkeit des Erregers durch Blut und Blutprodukte gibt es keine Hinweise. Für die Spender besteht im Rahmen der angebotenen Blutspendetermine auch kein erhöhtes Ansteckungsrisiko. Die BRK-Blutspendetermine unterliegen generell äußerst strengen hygienischen Regularien. Darüber hinaus werden zum Schutz für die Spender ehrenamtliche Helfer und Mitarbeiter bei den BRK-Blutspendeterminen zusätzliche Hygiene- und Schutzmaßnahmen wie beispielsweise die Entzerrung der Warteschlangen, die Ausgabe des Imbisses in Form von Care-Pakten, eine vorsorgliche Temperaturmessung und vermehrte Desinfektionsmaßnahmen umsetzen.

Die nächsten Blutspendetermine im Landkreis Lichtenfels sind: heute, Freitag, 20. März, 17-20.30 Uhr, Ebensfeld, Pater-Lunkenbein-Schule; Freitag, 3. April, 17-20.30 Uhr, Weismain, Abt-Knauer-Grundschule; Montag, 6. April,15.30-20 Uhr, Lichtenfels, Stadthalle; Donnerstag, 9. April, 14-20 Uhr, Burgkunstadt, Baur-Sporthalle (Foyer) .

Blutspenden kann im Übrigen jeder gesunde Mensch von 18 bis 72 Jahren. Frauen können viermal, Männer sogar sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zur Blutspende mitzubringen ist unbedingt ein amtlicher Lichtbildausweis wie Personalausweis, Reisepass oder Führerschein und der Blutspendeausweis. Bei Erstspendern genügt ein amtlicher Lichtbildausweis.

Wer mehr über das Blutspendewesen erfahren möchte, kann sich auf den Internetseiten www.kvlichtenfels.brk.de informieren. Selbstverständlich steht als Ansprechpartner auch der zuständige Mitarbeiter des BRK-Kreisverbandes Lichtenfels, Lukas Schäfer, unter 09571/ 9590-32 und per Mail an schaefer@kvlichtenfels.brk.de zur Verfügung. red

Verwandte Artikel