Lichtenfels
Verkohltes Essen

Betrunkene fackeln Essen ab: Zwei Fälle in einer Nacht in Oberfranken

Die Kombination aus Trunkenheit, Müdigkeit und Hunger hat sich für mehrere Männer in Oberfranken als brandgefährlich herausgestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fast zeitgleich  und nur rund 30 Kilometer entfernt haben in Oberfranken betrunkene Männer ihr Essen abgefackelt. Symbolbild: Vinicius Benedit/Pexels.com
Fast zeitgleich und nur rund 30 Kilometer entfernt haben in Oberfranken betrunkene Männer ihr Essen abgefackelt. Symbolbild: Vinicius Benedit/Pexels.com

Nach einer durchzechten Nacht wollten zwei junge Männer im Lichtenfels Stadtteil Seubelsdorf (Oberfranken) am frühen Sonntagmorgen ihren Hunger mit einer Pizza stillen. Während diese im Ofen brutzelte, schliefen die beiden ein, wie die Polizei mitteilte.

Betrunken Pizza in den Ofen geschoben und eingeschlafen: Auch vom Rauchmelder-Alarm nicht geweckt

Selbst der schrille Alarmton des Rauchmelders weckte die Männer nicht auf. Der Hausmeister öffnete die Tür und fand die verkohlte Pizza. In der Küche entstand kein Schaden.

Fast zeitgleich fackelte ein 45-Jähriger nur rund 30 Kilometer entfernt auch sein Essen ab. In der Nacht auf Sonntag trank der Mann aus Rödental (Landkreis Coburg) ordentlich Alkohol und machte sich in der Früh ein Essen.

Vor lauter Trunkenheit schlief er ein, seine Mahlzeit brannte auf dem Herd an. Die Feuerwehr rückte an. Welches Gericht dem 45-Jährigen entging, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen.

Zu einem ähnlichen Fall ist es Ende November im Kreis Forchheim gekommen: Trotz Rauchmelder und Großalarm verschlief eine 31-Jährige einen Feuerwehreinsatz in ihrer Wohnung - der von ihrer Pizza ausgelöst worden war

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren