Mannsgereuth an der Rodach
Wohltätigkeit

Bayern-Fanclub spendet für die Region

Fans des FC Bayern haben 500 Euro an die Stiftung "Franken helfen Franken" überreicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
v. li.: Markus Orlowski, Jörg Michalek, Simon Stark von "Franken helfen Franken", Stefan Harthan und Stefan Schramm. Fotos: Jan Koch
v. li.: Markus Orlowski, Jörg Michalek, Simon Stark von "Franken helfen Franken", Stefan Harthan und Stefan Schramm. Fotos: Jan Koch
+4 Bilder
Der FC Bayern glänzt trotz der vergangenen Saison ohne Titel mit erstaunlichen Zahlen. Ein Beispiel gefällig? 130 Mitglieder hat der Bayern-Fan-Club-Rodachgrund . Angesichts der insgesamt 185 000 Mitglieder des FC Bayern nicht unbedingt beeindruckend. Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass das Vereinshaus in Mannsgereuth bei Redwitz immerhin rund 290 Kilometer vom Vereinssitz der Bayern in München entfernt.

An den Wänden des Vereinsheims des Fanclubs hängen von den Spielern signierte Trikots, hinter der Leinwand für den Beamer hängt prophylaktisch schon einmal ein Imitat der Meisterschale und selbst die Vorhänge sind in Bayern-Rot gehalten. Ums Zusammensein gehe es hier, sagt der Erste Vorsitzende, Stefan Schramm, schließlich gebe es im Ort neben dem Vereinsheim keine Gaststätte mehr. Dabei ist für den Fanclub Fußball längst nicht alles, weswegen sich die Mitglieder auch sozial engagieren. Bei der Jahresabschlussfahrt veranstalten sie immer eine Tombola.

"Vom FC Bayern bekommen wir kleine Fanartikel wie Kartenspiele, aber auch ein von der Mannschaft unterschriebenes Trikot ist manchmal mit dabei", sagt Markus Orlowski, Zweiter Vorsitzender. Der Erlös der Tombola sei allerdings nicht für die Vereinskasse, "sondern für einen guten Zweck, weil wir die Sachen sowieso geschenkt bekommen", sagt Stefan Schramm. Aus der Vereinskasse wurde der Betrag auf 500 Euro aufgerundet; blieb nur noch die Frage, wer das Geld bekommen sollte.

Im Internet erkundigt
Stefan Schramm machte sich auf die Suche: "Ich hab ein bisschen im Internet gestöbert und bin dann über einen Artikel über eine Spende von 'Franken helfen Franken' an Sophie aus Burgkunstadt gestolpert." Beschlossen war es schnell, dass "Franken helfen Franken" die 500 Euro bekommen sollte.

Simon Stark, Vertreter des Spendenvereins, bedankte sich beim Bayern-Fanclub. Das Geld werde "Franken helfen Franken" für kulturelle Zwecke verwenden oder für "Menschen in Franken, die es schwer haben". Stark betonte, dass jeder Euro, der an den Spendenverein geht, "zu 100 Prozent" für soziale Zwecke verwendet werde. Für sämtliche Organisationskosten komme die Mediengruppe Oberfranken auf, der auch der Fränkische Tag angehört, die "Franken helfen Franken" ins Leben gerufen hat.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren