Redwitz
Polizei

Auto rollt davon: 25.000 Euro Schaden

Filmreif muss man sich die Szenerie vorstellen, die sich am Freitag, gegen 11 Uhr, in Redwitz abspielte. Weil er auf abschüssiger Straße die Handbremse nicht angezogen hatte, machte sich der Ducato eines 31-Jährigen selbstständig und rollte auf die Staatsstraße, wo justament ein Lkw unterwegs war. Dann wurde es richtig spannend.
Artikel drucken Artikel einbetten
Und so schildert die Polizei den ungewöhnlichen Unfall: Am 27. Januar, gegen 11 Uhr, parkte ein 31-Jähriger seinen Pkw an einer Laderampe. Er zog jedoch seine Handbremse nicht genügend an, so dass der Ducato auf Grund der abschüssigen Örtlichkeit auf die Staatsstraße 2208 rollte. Der Fahrer bemerkte dies und versuchte noch, seinen rollenden Pkw durch energisches Entgegenstemmen aufzuhalten.
Ein Lkw-Fahrer, der in diesem Moment auf der Staatsstraße fuhr, versuchte noch, nach links auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht verhindern. Der Pkw-Fahrer konnte sich durch einen Sprung zur Seite im letzten Moment in Sicherheit bringen. Hierbei zog er sich Prellungen am Knie zu.
Der Pkw wurde vom Anhänger des Lkw erfasst und um 90 Grad herumgeschleudert. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 20.000 Euro. Der Lkw-Anhänger wurde verbeult und verkratzt. Die Schadenshöhe beträgt hier 5000 Euro.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren