Altenbanz

Abschied vom Banzer Pfarrer Hans-Werner Alt

Der Banzgau feierte das 300. Kirchweihjubiläum der Stiftskirche sowie die Verabschiedung seines langjährigen Pfarrers Hans-Werner Alt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Matthias Pospischil (links) und Josef Ruppenstein überreichen Pfarrer Hans-Werner Alt eine Rosenkranzmadonna.  Foto: Gerd Klemenz
Matthias Pospischil (links) und Josef Ruppenstein überreichen Pfarrer Hans-Werner Alt eine Rosenkranzmadonna. Foto: Gerd Klemenz
+4 Bilder

Aus diesem Anlass folgten langjährige geistliche Weggefährten der Einladung von Pfarrer Alt, zusammen einen feierlichen Festgottesdienst zu zelebrieren. Unter ihnen war auch Pfarrvikar Christian Montag, der am Sonntag, 20. Oktober, um 16 Uhr als Nachfolger in der Pfarrkirche St. Laurentius Altenbanz eingeführt wird.

In einer ergreifenden Predigt zeigte Pfarrer Alt einmal mehr seine Kenntnisse um die Stiftskirche, die eines der Aushängeschilder der Region ist. Zum Ende des Gottesdienstes sangen die etwa 30 Mitglieder der Singgruppe nochmals das Lieblingslied vom Pfarrer Alt "Geh unter der Gnade". Danach folgten Worte des Dankes für 42 Jahre Wirken in Altenbanz und Banz.

"Dass Ihre Verabschiedung auch noch mit dem 300. Jahrestag der Kirchweih unserer Stiftskirche zusammenfällt, kann doch nur als eine Fügung von ganz oben interpretiert werden", sagte Matthias Pospischil vom Pfarrgemeinderat. In der Laudatio ging er weniger auf all die Baumaßnahmen, Projekte und Anschaffungen ein, sondern vielmehr auf den Menschen, der hinter all dem stand. "Bewahren Sie stets die Liebe zu Kloster Banz in Ihrem Herzen. Und sollte Sie einmal das Gefühl bekommen, dass diese Liebe ein wenig verblasst oder zu verblassen droht, dann schauen Sie auf ihr Abschiedsgeschenk", so Pospischil zum Schluss. Nun überreichten er und der Banzer Kirchenpfleger Josef Ruppenstein eine Rosenkranzmadonna, an der sich neben den Feuerwehren aus Weingarten, Unnersdorf und Nedensdorf auch die Kirchenstiftungen von Banz und Nedensdorf beteiligt hatten.

Stadtpfarrer Georg Birkel aus Bad Staffelstein überreichte als Abschiedsgeschenk einen Präsentkorb. Im Anschluss an den Festgottesdienst wurde erstmals wieder ein Pfarrfest unterhalb der Stiftskirche im Pfarrgarten abgehalten. Zum Ausklang fand am Nachmittag ein geistliches Orgelkonzert mit Markus Blomenhofer statt. gkle

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren