Laden...
Lichtenfels
Rettungsaktion

Oberfranken: Verletzter Schwan gerettet

Am Wochenende wurde ein verletzter Schwan am Rande der Autobahn gerettet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Schwan war verletzt. Das Tierheim und die Polizeibeamten retteten das Tier gemeinsam. Foto: Polizei Lichtenfels
Der Schwan war verletzt. Das Tierheim und die Polizeibeamten retteten das Tier gemeinsam. Foto: Polizei Lichtenfels

In Oberfranken hat die Polizei am Samstagmittag (21. März 2020) einen verletzten Schwan gerettet. Das Tier befand sich am Rande der A73 auf Höhe der Anschlussstelle "Lichtenfels-Nord".

Da die Gefahr bestand, dass das Tier auf die Fahrbahn gelangte, beschlossen die Beamten den Schwan einzufangen. Gemeinsam mit Mitarbeitern eines Tierheims und der örtlichen Vogelauffangstation gelang dies: Der Schwan wurde anschließend versorgt.

Der Verkehr auf der A73 war zu keinem Zeitpunkt durch die Aktion beeinträchtigt, wie die Polizei mitteilt.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.