Es wird vorgegaukelt, dass eine Anmeldung zu einer Fahrt einer "großen Sponsorenaktion” erfolgte. In Aussicht gestellt werden Bargeldgewinne und Sachpreise. Für den Fall, dass man bei der Reise nicht teilnimmt, wird eine Rechnung in Höhe von 19,90 Euro angedroht. Damit soll offensichtlich der Druck zur Teilnahme erhöht werden. Das Versprechen von Geldgewinnen, Sachpreisen und Geschenken, die im Rahmen der Busfahrt übergeben werden sollen sowie die Verwendung einer Postfachadresse als Absender, sind untrügliche Zeichen für eine unseriöse "Kaffeefahrt", an deren Ende es die Gewinne niemals gibt, aber immer Abzocke erfolgt. Zur Gewinnübergabe wird zwar eingeladen, ein Gewinn wird aber nie genannt oder nur als Gewinnoption in Aussicht gestellt. Besonders dreist ist die Ankündigung, bei Nichtteilnahme der überhaupt nicht gebuchten Reise, eine Rechnung zu stellen. Die oberfränkische Polizei rät: Leisten Sie der Einladung nicht Folge und schicken Sie auch keine Antwortkarten zurück. Lassen Sie sich durch die Androhung einer Rechnung für eine nicht gebuchte Reise nicht unter Druck setzen!