Lichtenfels
Familienfest

Spaß bei der Turnerschaft bis in den Abend

Die Turnerschaft Lichtenfels lud die ganze Familie zum feiern ein. Der nachwuchs zeigte schon mal, auf was man sich in Zukunft freuen kann.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Nachwuchs zeigte, was er draufhat. Foto: privat
Der Nachwuchs zeigte, was er draufhat. Foto: privat
+5 Bilder
Die TS Lichtenfels hatte zum Familien- und Sommerfest eingeladen. Aktionen vom Nachmittag bis in die Abendstunden lockten rund 400 Besucher aufs Vereinsgelände.

Bei Kaffee und Kuchen versammelten sich die Besucher und brachten mit den Aktiven aus den Kinderturnabteilungen auf einem Spieleparcours in der Turnhalle und auf dem Vereinsgelände dahinter mächtig "Leben in die Bude". Im Anschluss stellten beim Familienfest die Abteilungen Karate, Handball, Leichtathletik, Capoeira und Geräteturnen den Stand ihrer Nachwuchssportler vor. Den Höhepunkt bildete eine Gruppe jugendlicher Turner auf der Airtrack-Bahn. In atemberaubender Geschwindigkeit sah man sie mit Flick-Flacks und Salti über die Bahn fegen.

Im Anschluss stand die Familienolympiade auf dem Programm. Zwölf Teams stellten sich der Herausforderung. Fünf Disziplinen mussten absolviert werden. Am Ende siegte das Team XXL, den zweiten Platz teilten sich die Wallenstadter und das Team Kraus.


Schön anzusehen

Mit einer von Steffi Göhring erstellten Choreografie stellten die "Pezzi-Beats" die Möglichkeiten der Sportart dar. Im letzten Teil war bereits eine kleine Gruppe Jugendlicher mit dabei.

Die Auszeichnung für TS-Sportler mit besonderen Verdiensten auf oberfränkischer und bayerischer Ebene schloss sich an. Ehrenvorsitztender Winfried Weinbeer stellte dabei das besondere Engagement von Alfred Zach und Berthold Braun heraus, die seit Jahrzehnten dem Laufsport treu sind. Er bezeichnete sie als Vorbild - sie beweisen, dass man im fortgeschrittenen Alter sportlich aktiv sein könne. Leichtathleten und Turner wurden auch ausgezeichnet.

Mit einem Musicalmedley trat die Jazz-Dance-Crew auf. Das Team die "Tollen" setzte sich beim Tauziehen durch und wurde mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren