Lichtenfels
Fasching

Reundorfer Narren feierten in der Maintalhalle

Zu einer "stürmischen Nacht in der Piratenbucht" luden die Reundorfer Vereine in die Maintalhalle ein. Durch das Programm führte Oberpirat Klauß Fischer.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim lustigen Sketch der Maapiraten dreht sich einer der Bauarbeiter plötzlich auf dem Mischer wie auf einem Karussell. Fotos: Alfred Thieret
Beim lustigen Sketch der Maapiraten dreht sich einer der Bauarbeiter plötzlich auf dem Mischer wie auf einem Karussell. Fotos: Alfred Thieret
+7 Bilder
Die traditionelle Faschingsveranstaltung der Reundorfer Vereine in der Maintalhalle, die diesmal von den Maapiraten unter dem Motto "Stürmische Nacht in der Piratenbucht" organisiert wurde, begeisterte wieder die zahlreichen Besucher, die zu den Klängen der Musikgruppe "Firestone & Balu" eifrig das Tanzbein schwangen.

Büttenrede am Anfang

In der sehr schön dekorierten Maintalhalle stürzten sich viele maskierte Jecken in das bunte Faschingstreiben. Durch das umfangreiche Programm führten der Oberpirat Klauß Fischer und seine reizende Assistentin Melanie Franke als Meerjungfrau. Gleich zu Beginn heizte Richard Woock von der Soldatenkameradschaft mit seiner traditionellen Büttenrede die Stimmung an.
Er pries sich der närrischen Gesellschaft kurzfristig als kompetenter Bürgermeisterkandidat an, so dass also dringend noch neue Wahlzettel gedruckt werden müssten.

"Schüttel den Speckbauch"

Eine Augenweide waren wieder die Frauen der Showtanzgruppe des Radfahrvereins Concordia, die in ihren französischen Uniformen mit Säbeln bewaffnet zwar ziemlich martialisch in Erscheinung traten, aber mit ihrer schwungvollen Tanzvorführung viel Begeisterung auslösten. Drei ganz in Rot gekleidete Frauen kündigten mit Transparenten die "Schokopuppen der Freiwilligen Feuerwehr Reundorf" an. Dabei handelte es sich allerdings um gestandene Feuerwehrmänner, die unter dem Motto "Schüttel den Speckbauch" einen hinreißenden Bauchtanz vollführten, wobei es an dem notwendigen Bauch nicht mangelte. Die jüngeren Feuerwehrmitglieder schlossen sich mit einem Discotanz an.

Hotstepper in Polizeiuniform

Die Hotstepper des FC Bayern Fanclubs überraschten erneut mit einer Supershow. In Polizeiuniform jagten sie einen Bankräuber und traten deshalb teilweise auch in Gefängniskleidung auf. Neben ihren rasanten Tanzvorführungen überzeugten sie auch durch ihre akrobatischen Standformationen. Der Angelsportverein stellte die Crew eines Piratenschiffs, die nach langer Irrfahrt endlich festen Boden unter den Füßen bekam und die ihren Flüssigkeitshaushalt mit Rum auffüllen wollte.

Schließlich strapazierten Klauß Fischer, Hartmut Jakob und Jan Haffner von den Maapiraten mit ihrem Sketch die Lachmuskeln der Besucher bis aufs Äußerste. Als ungeschickte tollpatschige Arbeiter auf einer Baustelle widerfuhren ihnen ständig Missgeschicke, so dass sie in die Baugrube stürzten oder sich auf der Mischmaschine wie auf einem Karussell drehten.

Die Faschingsveranstaltung der Reundorfer Vereine bot wieder eine gelungene Mischung von Büttenreden, lustigen Auftritten und fröhlichem Tanzvergnügen, so dass alle Besucher ausgelassen bis weit nach Mitternacht feierten.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren